Pink Diamond Fizz

Vorgestellt: Der Pink Diamond Fizz auf ginvasion.de

Unser Bartender Jan Blumenthal zeigt uns in diesem Rezept einen Twist vom Fizz. Hierfür verwendet er den Bombay Bramble, den Dutch Cacao und als Filler den Wild Berry von Aqua Monaco. Du darfst auf den Pink Diamond Fizz gespannt sein.

Endlich war es auch bei mir soweit: Der Dutch Cacao von Joerg Meyer fand einen Weg in meine Hausbar. Nach dem Fotografieren für die Instagram-Story, fand die Flasche seinen Platz neben dem Menthe Pastille aus dem Hause Giffard. Moment, Kakao und Minze! Da war doch mal was? Genau! Der Grashopper. Den habe ich mir in der weißen leichten Variante gemixt, mit Hafermilch statt Sahne. Probiert, lecker! Doch kann man den Drink noch aufpeppen? Na klar, kann man. Ein Fizz sollte es werden. Kurz überlegt, welche Aromen denn noch gut zur Schoko-Minz-Kombination passen. Ich kam ziemlich schnell auf die Himbeere. Somit hatte ich eine Fruchtbasis und mit dem Bombay Bramble Dry Gin und einem hausgemachten Sirup konnte man die Frucht schnell einarbeiten und die Süße, die der Bombay Bramble benötigt, war damit auch vorhanden.

Der Weg zur Säure mit der Zitrone war relativ kurz. Jetzt muss noch das Besondere in den Drink. Da ein Sour die Basis eines Fizz ist, kam hier auch schnell das Eiweiß ins Spiel. Die Menge vom Dutch Cacao und Menthe Pastille habe ich auf eine geschmacksgebende Menge reduziert und schon hatte ich alle Komponenten für den Fizz zusammen.

Jetzt stellt sich mir die Frage, mit welchen Filler sollte ich den Fizz toppen? Und da fiel mir direkt das Wild Berry von Aqua Monaco in die Hand. Also den Drink gemixt, probiert und für sehr gut befunden.

Zutaten

  • 5,0 cl Bombay Bramble Dry Gin
  • 1,0 cl Dutch Cacao
  • 0,5 cl Menthe Pastille
  • 1,5 cl Zitronensaft
  • 2 cl Himbeersirup
  • 1 Eiweiß
  • Aqua Monaco Wild Berry

Und so mixt du den Drink:

Gib alle Zutaten außer Eiweiß und das Aqua Monaco mit Eis in einen Shaker. Kräftig kalt shaken. Den Shaker öffnen und den Drink in die eine Hälfte durch ein Barsieb abseihen. Das Eis kannst du weg tun, das brauchen wir nicht mehr. Gib jetzt das Eiweiß zum Drink dazu und shake den Drink (ohne Eis!!!) noch einmal kräftig für mind. 10 Sekunden. Fülle den Drink in ein Glas mit Eiswürfel und gieße vorsichtig mit Aqua Monaco Wild Berry auf. Garnier den Drink mit einem Blaubeer-Spieß.

Vorgestellt: Der Pink Diamond Fizz auf ginvasion.de

Das ist der Pink Diamond Fizz. Er überzeugt mit einer fruchtigen Note von Brombeeren und Himbeeren. Die Süße, die leichte Säure und ein Hauch von Kakao und Minze ergeben in Kombination einen sommerlichen Drink.

Viel Spaß beim Nachmachen und unbedingt schmecken lassen. Schreib doch mal in die Kommentare, wie dir der Drink schmeckt.

 

Drink better, not more!

 


Hier findest du den Dutch Cacao übrigens im Shop von trinkabenteuer.de

 

Hier kannst du den Bombay Bramble Gin übrigens bei Wacholderexpress.de bestellen.

 

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Produkte aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.