Malfy Gin Rosa

Heute berichte ich dir über den Malfy Gin Rosa, der übrigens mein Sommer-Gin 2018 geworden ist und einen gebührenden Platz in meiner Sammlung bekommen hat.

Die im Jahre 1906 gegründete Brennerei Torino befindet sich in Moncalieri, einem Ort in der Nähe von Turin. Geführt wird die Brennerei von der Vergnano Familie, bestehend aus Carlo, seiner Frau Piera und deren Kindern Rita und Valter, sowie den beiden Master Destillateuren Beppe Ronco und Denis Muni. Die Destillerie steht folglich mit ihrem Namen für gleichbleibend hohe Qualität.

Botanicals

Seinen überragend fruchtig-spritzigen Geschmack erhält der Gin Rosa durch die Mazeration von Sizilianischen Pink Grapefruits, die zusammen mit italienischem Wacholder und Rhabarber für mehrere Stunden in destilliertem Alkohol eingelegt werden. Folgende Zutaten finde ich über den Malfy Gin Rosa:

In einer mehrstufigen Destillation werden zudem noch weitere geheime Botanicals verwendet. Am Ende entsteht auf diese Weise der herrlich fruchtig-frische Malfy Gin Rosa.

Flaschendesign

Der Malfy Gin Rosa kommt in einer recht schweren und auffälligen Flasche mit Holzkorken daher. Schon deshalb ein absoluter Hingucker in jeder Bar. Die Flasche ist satiniert, also geätzt. Das Etikett ist in blau und rosa gehalten und trägt den Namen des Gins und den Hinweis auf die sizilianischen Grapefruits.

Der Holzkorken mit hellblauen Kunststoffeinsatz ist ansprechend gefertigt und auf den Holzgriff wurde das Malfy Logo geprägt.

Die Flasche ist in Summe sehr hochwertig und ist markenspezifisch hergestellt.

In der Nase

Sobald ich den Korken öffne verströmt ein angenehmer Duft von Grapefruit. Auch Wacholder, Koriander und einen Hauch von Zitrone nehme ich dezent im Hintergrund wahr. Der Malfy Gin Rosa hält, was er verspricht. Sommerfeeling im Glas.

Am Gaumen

Am Gaumen spiegeln sich die Nuancen der rosa Grapefruit wieder. Fruchtig süß, erfrischend und sommerlich. Wacholder und die anderen Gewürze stehen dem fruchtigen Bouquet dezent zur Seite.

Der Gin ist im Abgang angenehm weich und leicht ölig. Das fruchtige Aroma bleibt lang am Gaumen erhalten.

Perfekt serviert

Im Zusammenspiel mit dem Fevertree Mediterranean Tonic Water und einer Scheibe Grapefruit, garniert mit etwas Rosmarin auf Eis ein wundervoll aromatischer Gin-Tonic! Mehr gibt es hier nicht zu sagen.

Fazit

Die 41 %vol. merkt man dem Gin durch die fruchtigen Geschmacksnoten der Pink Grapefruit nicht an. Auch der Rhabarber sticht sanft im Hintergrund hervor und verleiht dem Gin eine angenehme bittere Note. Ein ganz klarer Fall für einen herrlichen lauen Sommerabend auf der Terrasse.

 

Keine Produkte gefunden.

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir somit die Testberichte und Fotos!

Malfy Gin Rosa

8.5

Gesamteindruck

8.5/10

Eigenschaften

  • Grapefruitaroma
  • fantastischer Geschmack
  • frisch und fruchtig

Alkoholgehalt

  • 41,0 %

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Ein Gedanke zu „Malfy Gin Rosa“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.