Richtigstellung

zum Newsletter „2. Auflage Gin das Buch von Peter Jauch“

Viele unsere Leser wissen, dass wir an der 1. Auflage vom „Gin das Buch“ von Peter Jauch mitgewirkt und maßgeblich zum Erfolg des Buchs beigetragen haben.

Deshalb liegt es uns am Herzen hier eine Klarstellung zu Textpassagen aus dem Newsletter zur 2. Auflage des Buchs, die uns gegenüber missverständlich sein könnten, zu veröffentlichen.

„wir überarbeiten und korrigieren den Gin- und Tonic Teil“

Richtigstellung vom Team ginvasion:

Wir haben die Texte für die 1. Auflage gewissenhaft recherchiert und mit viel Liebe für das Buch geschrieben. Wie die Texte schlussendlich gedruckt wurden lag nicht mehr in unseren Händen. Nach unüberwindbaren Differenzen haben wir, also das Team von ginvasion die Zusammenarbeit mit Peter Jauch eingestellt. Damit entziehen wir ihm und dem AT-Verlag die Rechte an unseren Texten im Ginkompendium. Aus diesem Grund ist ein komplett neues Kompendium unabdingbar. Dieses wird nicht mehr vom Team ginvasion geschrieben.

Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von den Projekten von Peter Jauch, wünschen ihm aber natürlich trotzdem ein gutes Gelingen für die 2. Auflage von Gin das Buch.

Wir gehen ab sofort getrennte Wege und konzentrieren uns auf neue Projekte und neue Ziele für 2021. Nichts desto trotz danken wir Peter Jauch und dem AT Verlag, dass wir bei einem solchen Projekt mitwirken durften.

Bleibt gesund, eure Team von ginvasion

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.