Erba Tonic Sirup

Heute darf ich dir etwas ganz Besonderes aus der Rubrik Tonic und Sirup vorstellen. Nämlich das Erba Tübingen Tonic Sirup von Andreas Schmid. Mit diesem Sirup kann man sich in der Kombination mit Sodawasser sein eigenes Tonic herstellen, oder durch die prominente und charaktergebende Eigenschaft als Zusatz zum Gin&Tonic die entsprechenden Botanicals aus dem Gin unterstützen.

Wie wird das Sirup hergestellt? Hier hält Andreas sich bedeckt, aber ein paar Informationen konnte ich ihm entlocken. Die Entwicklung dauerte mehr als ein halbes Jahr und ging weit in ein penibles und umfangreiches naturwissenschaftliches Arbeiten. Die Herstellung erfolgt in zahlreichen und zum Teil sehr aufwändigen Schritten. Die Zesten, Kräuter, Rinden und Blüten werden in verschiedenen Tanks, mit dem Focus auf ihr geschmackliches Optimum, hin verarbeitet.

Botanicals

Insgesamt werden 24 verschiedene Zutaten verwendet. Neben diversen Pfeffersorten sind

  • Zesten von frischen Amalfi Zitronen
  •  Waldmeister
  • Ginseng-Wurzeln
  • echte peruanische Chinarinde
  • und Zitronengras

im Sirup enthalten.

Die Amalfi Zitronen haben einen erheblichen Anteil an der fruchtigen Zitrusnote des Erba Tonics. Direkt nach der Ernte fahren sie noch am selben Tag im Kühllaster zur Verarbeitung in die Manufaktur. Zum Zeitpunkt der Verarbeitung am nächsten Tag sind ihre Blätter noch nicht mal eingerollt. Die Früchte werden von Hand zu Zesten verarbeitet und in einem schonenden Herstellungsprozess zu einem Saft verarbeitet. Dabei bewahren sie ihr pralles und intensives Geschmacksoptimum.

Auch die peruanische echte Chinarinde benötigt als bitterer Hauptgeschmacksgeber eine höchst akkurate Verarbeitung. Hierbei handelt es sich selbstverständlich um das Originalsubstrat des leider inzwischen gängigen synthetischen Chinins.

Die Ginseng-Wurzel importiert Andreas übrigens selbst. Sie unterstützt die herb-erdige Note. Das Zitronengras, sowie einen Großteil anderer Kräuter und Blüten, kann er sogar aus eigenem Anbau der Essenz hinzufügen.

Perfekt serviert

Ich habe das Sirup bereits in verschiedenen Kombinationen verkostet:

Als DIY-Tonic – ein alkoholfreier Longdrink mit Sodawasser, Eis und einer Zitronenscheibe
  • 2cl Tonic Syrup
  • 10cl Sodawasser

Es hat ein ausgewogenes, nicht zu bitteres Aroma. Die Zitronenaromen kommen gut zur Geltung. Eine dezente erdige Note kommt vom Ginseng. Der cumarinhaltige Waldmeister sorgt für einen leicht zimtigen Abgang. Die Süße kann durch das Mischungsverhältnis selbst variiert werden.

Als alkoholfreier Longdrink mit Siegfried Wonderleaf und GingerBeer, Eis, frischem Ingwer und einer Zitronenscheibe
  • 2cl Siegfried Wonderleaf
  • 2cl Erba Tonic Sirup
  • 10cl FeverTree GingerBeer
  • 3 dünne Scheiben Inger
  • 2 Zitronenscheiben
  • 3 Eiswürfel

Für das Topping verwende ich noch einen Zweig Rosmarin.

Auch wenn ich mit dem Vorstellen vom Siegfried Wonderleaf in der Kategorie Gin eine enorme Diskussion losgetreten habe, finde ich gerade hier das Erba Tonic Sirup eine wahnsinnig gute Ergänzung, um ein interessantes alkoholfreies Mixgetränk herzustellen. Zimt- und Nelkenaromen vom Wonderleaf werden dezent in den Hintergrund gerückt. Die ausgewogenen Aromen und die leichte Süße vom Erba Tonic Sirup werden mit der Schärfe des Gingerbeers ergänzt.

Fazit

Das Erba Tonic Sirup ist ein Produkt, welches mit Spaß und Leidenschaft entwickelt wurde. Andreas möchte auf Basis der Erfahrung, die er mit der Essenz sammeln konnte, personalisierte Tonic-Water oder Sirupsorten für diverse Ginsorten entwickeln. Hierbei möchte er mit seinen Produkten die Eigenschaften der charaktergebenden Botanicals des Gins unterstützen und diesen ein angemessenes Gegenüber zur Seite stellen.

Ein rundum hochwertiges und aufwändig hergestelltes Produkt, welches ich jedem Gin-Fan besonders für Mixgetränke nur wärmstens empfehlen kann.

Den Onlineshop von Andreas findest du hinter diesem Link: Erba-Onlineshop


 

 

Hinweis:

Ich bin verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Den genannten Gin aus dem Test habe ich als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir die Testberichte und Fotos!

Erba Tonic Sirup

9.7

Gesamteindruck

9.7/10

Eigenschaften

  • ausgewogen
  • Amalfi-Zitronen
  • echtes Chinin

Alkoholgehalt

  • 0,0 %

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.