Mistelhain Tonic Water

Das Mistelhain Tonic Water im Review auf ginvasion.de

Mit meinem neuesten Review erweitere ich die Tonic Water Rubrik um die Marke Mistelhain. Mit ihrer neuen Filler-Range entführen uns die Regensburger Macher nicht nur in vollkommen neue und elegante Geschmackswelten, nein sie mischen gleich mal den kompletten Filler-Markt in Deutschland auf. Schauen wir uns doch gemeinsam einmal die drei Sorten vom Mistelhain Tonic Water etwas genauer an.

Um ihren genießerisch hohen Anspruch zu verwirklichen, machten sich die Köpfe hinter dem Mistelhain Tonic auf die Suche nach dem idealen Filler für hochwertige Longdrinks oder eben auch für den puren Genuss. Sei es für den professionellen Barkeeper oder den Hobby-Mixologen, ihre Kreation sollte im Geschmack, der Zusammensetzung und in der Qualität gleichermaßen perfekt sein.

Sie haben in ihren Recherchen und Experimenten bekannte Pfade verlassen und eine neue Erlebniswelt kreiert. Für ihre Aufgabenstellung haben sie sich ambitionierte Ziele gesteckt und folgende Leitsätze formuliert:

  • die Filler kommen ohne künstliche Zutaten aus
  • es kommen keine Konservierungsstoffe zum Einsatz
  • zur Gewinnung der Aromen werden völlig neue Wege gegangen
  • die Filler dienen als weiche Grundlage, auf dem die Spirituose transportiert wird
  • die Aromen der Spirituose sollen durch den Filler hervorgehoben werden, anstatt sie zu überdecken

Herstellung

Um diesen Leitsätzen gerecht zu werden, verließen sie bekannte Pfade in der Herstellung von Fillern und experimentierten mit Gewürzen, Früchten und vor allem natürlich der Chinarinde. Die überzeugendsten Ergebnisse erhielten sie durch die Destillation ihrer ausgesuchten Zutaten.

Die destillierten Aromen bilden nämlich eine wunderbare Komposition und tragen den Geschmack der Spirituose. Hergestellt mit weichem Quellwasser und angereichert mit feinperliger Kohlensäure werden die Filler schließlich in klassische Glasflaschen mit einem unaufgeregten und zurückhaltenden, aber dennoch edlen Etikett abgefüllt.

Entstanden sind so drei vollkommen unterschiedliche Tonic Water, die durch ihre Charakterköpfe mit den unterschiedlichen Gin Sorten auf jeweils einzigartige Weise harmonieren.

Trend

bitter und lieblich mit fruchtig beerigen Aromen

Signature

mit natürlichen Gewürzaromen

Ambition

erfrischend mit natürlichen Zitrusaromen

 

Trend Tonic Water

Dieses Tonic Water vereint die charakteristische Bitternote der Chinarinde mit dem betörenden Aroma vollreifer Beeren. Die fruchtige Note entsteht durch die Destillation frischer Erdbeeren und Himbeeren.

Es passt zu fruchtigen Gins und verleiht den Destillaten, die von Haus aus schon eine beerige Note mitbringen ein außergewöhnlich charmantes Finish. Gemeinsam mit den Aromen der Spirituose bildet die lieblich-herbe Aromenkomposition des Trend Tonic Waters eine harmonische Synthese. Dabei bleibt genügend Raum für den hochprozentigen Gegenspieler.

Zutaten: Wasser, Zucker (9,2g auf 100ml), Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliches Aroma, Chinarindendestillat*, Aroma Chinin, Himbeerdestillat*, Erdbeerdestillat*.

* Aus natürlichen Zutaten destilliert.

Das Mistelhain Tonic Water im Review auf ginvasion.de

Mein Perfect Match bildet daher der Spitzmund Gin. Das Tonic Water umspielt die fruchtigen und leicht würzigen Aromen des Gins gekonnt.

Signature Tonic Water

Im Mittelpunkt des Signature Tonic Waters steht die milde Bitterkeit der Chinarinde, gepaart mit einer charaktervollen Gewürznote. Alle Aromen des Tonic Waters werden aus frischen Zutaten gewonnen, destilliert und anschließend abgefüllt.

Das Signature Tonic Water ist folglich ein eleganter Begleiter für ausgeprägte Gewürzdestillate und trägt den Charakter der Spirituose. Hierbei veredelt der Filler den Longdrink und überdeckt keineswegs die Aromen des Gins.

Zutaten: Wasser, Zucker (8,9g auf 100ml), Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliches Aroma, Chinarindendestillat*, Gewürzdestillat*, Aroma Chinin.

* Aus natürlichen Zutaten destilliert.

Das Mistelhain Tonic Water im Review auf ginvasion.de

Zum Signature Tonic Water passt für mich durch die würzigen Noten daher der Anton Rottal Dry Gin. Hier paaren sich die würzigen Anklänge vom Tonic Water mit den ausgeprägten Aromen von Wacholder und Kardamom des Anton Gins. Hier bedarf es wirklich nur einen großen Eiswürfel, die Spirituose und Tonic Water im Verhältnis eins zu vier.

Ambition Tonic Water

Nuancen von Zitronen und Limetten, gepaart mit der eleganten Bitterkeit der Chinarinde verleihen dem Ambition Tonic Water eine erfrischend mediterrane Note. Die Aromen der ausgewählten Zutaten werden durch Perkolation herausgelöst, anschließend klassisch destilliert, verdünnt und mit einem erhöhten Kohlensäuregehalt in die Flasche gefüllt.

Das Ambition Tonic Water zeichnet sich durch Eleganz und geschmackliche Harmonie aus. Es besitzt das ideale Verhältnis von Säure und Süße und begleitet daher die Spirituose sehr harmonisch. Somit bildet es mit dem Gin eine feine Symbiose. Es ist übrigens auch ein wunderbares Tonic Water zum pur Genießen.

Zutaten: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliches Aroma, Chinarindendestillat*, Citrusfruchtdestillat*, Aroma Chinin.

* Aus natürlichen Zutaten destilliert.

Das Mistelhain Tonic Water im Review auf ginvasion.de

Für das Ambition Tonic Water empfehle ich den Woodland Sauerland Dry Gin. Das Tonic Water mit seinen Zitrusnoten harmoniert perfekt mit den waldigen und leicht harzigen Aromen der Fichtensprossen, den erdigen Tönen der Waldpilze und den erfrischenden Zitrusaromen des Gins.

Fazit

Mit ihren neuartigen Fillern ist es den Köpfen hinter der Marke Mistelhain gelungen, ein Tonic Water auf einem neuen Qualitäts-Niveau zu entwickeln. Es ist unglaublich universell einsetzbar und deckt mit den drei Geschmacksrichtungen fast jede erdenkliche Kombination ab. Hier findest du für jeden Gin den passenden Filler.

Mir gefallen alle drei Sorten richtig gut. Die Macher sorgen für frischen Wind auf dem Markt und es gibt endlich eine ernstzunehmende Alternative im hart umkämpften Filler-Sortiment. Weiter so!

Das Sortiment wird übrigens Anfang 2021 noch durch ein Bitter Lemon, ein Ginger Ale und ein Ginger Beer ergänzt.

 

 

Das Tonic Water von Mistelhain findest du übrigens hier bei unserem Partner Wacholderexpress.de

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Die genannten Filler aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.