FeverTree Mixers

Anfang 2005 kam das FeverTree Indian Tonic Water nach einem 15-monatigen Exkurs von Charles Rolls und Tim Warrillow, bei der Recherche und Test der verschiedener Rezepturen im Mittelpunkt stand, auf den Markt. Sie durchforsteten hierbei auf der Suche nach dem besten Chinin der Welt Dokumente und Quellen, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen.
Grund ihrer “Reise” war die Feststellung, dass ein Großteil der auf dem Markt befindlichen Mixern aus künstlichen Inhalts- und Konservierungsstoffen bestand. Das wollten sie ändern und deshalb greifen sie in all ihren Produkten nur auf qualitativ hochwertige und natürliche Inhaltsstoffe zurück.

Die Hauptzutat ihrer Getränke ist Chinin. Das qualitativ Beste fanden sie in der Grenzregion zwischen dem Kongo und Ruanda. Chinin, besser der Chinarindenbaum, ist auch die Basis für den Markennamen beziehungsweise für das Firmenlogo. Umgangssprachlich wird dieser Baum auch Fieberbaum genannt. Zu den weiteren Zutaten gehören zum Beispiel Ringelblumenextrakt und Bitterorangen aus Tansania.

Seit 2005 werden regelmäßig neue Produkte auf den Markt gebracht. Bei allen wird sehr viel Wert auf ausgezeichnete pflanzliche Extrakte gelegt.
Aus der Produktpalette von FeverTree stelle ich hier sieben hervorragende Produkte zum Mixen vor.

Indian Tonic Water

Eine Mischung aus pflanzlichen Aromen, hochwertigem Chinin aus dem Kongo und Wasser mit einem hohen Anteil an feiner Kohlensäure ergibt dieses Premium Indian Tonic. Es eignet sich hervorragend zur Abrundung erstklassiger Gins.

Ein leichter Geschmack mit frischen Aromen von Zitrusfrüchten. Ausbalanciert mit der Bitterkeit des natürlichen Chinins und nicht übermäßig süss.

Perfekt serviert

Das Indian Tonic Water passt eigentlich zu jedem Gin, also immer eine gute Wahl.

Top


Mediterranean Tonic Water

Aus verschiedensten Ölen von Früchten und Kräutern aus dem Mittelmeerraum, gepaart mit hochwertigem Chinin des Fieberbaums aus dem östlichen Kongo entsteht dieses einzigartige aromatische Tonic Water.

Ein dezentes Aroma von Thymian und Rosmarin, verfeinert mit frischen Zitronen. Das bittere natürliche Chinin rundet den Geschmack elegant ab.

Perfekt serviert

Das Mediterranean Tonic Water passt zu kräuterlastigen Gins oder welchen mit Zitrus- oder Orangennuancen.

Top


Naturally Light Indian Tonic Water

Ein natürliches Tonic Water mit 50% weniger Kalorien. Zitrusfrüchte, hochwertiges Chinin und eine kleine Menge Fruchtzucker sorgen für ein kalorienreduziertes Geschmackserlebnis.

Im Geschmack leicht und ausbalanciert hat es ebenfalls einen Zitronengeschmack und die leichte Bitternote vom Chinin ist klar zu erkennen.

Perfekt serviert

Da es in der Süße reduziert ist und passt zum Beispiel durch Hinzugabe von Zitruszesten hervorragend zu etwas blumigeren zitruslastigen Ginsorten.

Top


Ginger Beer

Im Ginger Beer von FeverTree kommen drei verschiedene Ingwersorten zum Einsatz. Sie stammen aus Indien, Nigeria und der Elfenbeinküste.Durch den natürlichen Ingwer wirkt es in der Optik leicht trüb. Bitte die Flasche vor dem Öffnen leicht aufschütteln, damit sich der abgesetzte Ingwer wieder gleichmäßg verteilt.

Im Geschmack dominiert natürlich der frische Ingwer. Das Aroma füllt den ganzen Mund und hinterlässt eine angenehme Frische und Wärme. Die Schärfe des Ingwers spürt man im Abgang.

Perfekt serviert

Ginger Beer ist ein wichtiger Bestandteil des Munich Mule. Mit etwas Limettensaft zu einem klassischen wacholderlastigen Tonic eine gute Wahl. Mir persönlich gefällt Ginger Beer auch sehr gut zu einem süßen Sloe Gin.

Top


Aromatic Tonic Water

Das pinke Tonic Water von FeverTree enthält ein Extrakt aus der Rinde des Angosturabaums. Das Extrakt besitzt eine bittere Textur und passt somit hervorragend zu einem Gin&Tonic.

Die erfrischenden Bitternoten der Angostura Rinde, gepaart mit vielerlei Gewürzen ergänzen sich hervorragend mit dem Chinin aus dem Kongo.

Perfekt serviert

Das Aromatic Tonic Water passt wunderbar zu wacholderlastigen und starken, texturreichen Gins. Auf Eis ergänzen sich der Wacholder vom Gin und die bitteren Noten vom Tonic perfekt zu einem herrlichen Longdrink.

Top


Elderflower Tonic Water

Süßer und milder Geschmack vom Holunder, vereint mit der Bitternote des Chinins. Der leicht blumige Geschmack, kombiniert mit Zitrusnuancen ergibt einen erfrischenden sommerlichen Softdrink.

Das Tonic schmeckt floral, süß und trägt die bekannten natürlichen Bitternoten in sich. In der Optik kristallklar und in der Textur sanft und feinperlig.

Perfekt serviert

Das Elderflower Tonic Water passt perfekt zu frischen und blumigen Gins. Meine Empfehlung ist hier ganz klar der Berliner Brandstifter, der von Haus aus schon einen lieblichen Geschmack von Holunderblüten mitbringt.

Top



Ginger Ale

Neben den natürlichen Zitrusnuancen enthält das Ginger Ale einzigartige Ingwer-Öle, die aus drei verschiedenen Winkeln der Welt geliefert werden.

Das Ginger Ale zeichnet sich durch einen ausgeprägten Ingwergeschmack, gepaart mit leichten Zitrusnoten aus.

Perfekt serviert

Im Gin-Buck macht das Ginger Ale eine sehr gute Figur. Durch die weiche und seidige Konsistenz der feinen Kohlensäure rundet er das Getränk harmonisch ab. Durch die Zugabe von Zitronensaft rückt dieses Aroma noch etwas mehr in den Vordergrund. Ein klassischer London Dry Gin ist hier der perfekte Begleiter.

Top


 

 

Hinweis:

Ich bin verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Den genannten Gin aus dem Test habe ich als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich für diesen Blog und ermöglichen mir die Testberichte und Fotos!

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Ein Gedanke zu „FeverTree Mixers“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.