Larios Premium Gin&Tonic

Larios Premium Gin&Tonic aus der Dose im Review auf ginvasion.de

Nachdem wir den Larios 12 und den Larios Rosé schon auf dem Blog vorgestellt haben, schaue ich mir heute die praktischen Pre-Mixer aus der Dose mal etwas genauer an. Ob sie wirklich das unwiderstehliche mediterrane Lebensgefühl vermitteln und wie sie schmecken, verrate ich dir in den nachfolgenden Zeilen.

Ob als sommerlicher Aperitif beim Picknick oder einfach als schneller bereits fertig gemixter Drink für unterwegs. Dafür sind die Pre-Mixers aus der Dose von Larios gedacht. Aber halten sie wirklich ihr Versprechen, welches in der Werbung suggeriert wird? Versprühen sie das mediterrane Lebensgefühl oder das unwiderstehliche Erdbeeraroma auch an der Alster, der Spree oder der Isar beim Picknick oder beim Grillen? Ich bin gespannt!

Wer den Larios 12 oder den Larios Rosé noch nicht kennt, dem lege ich vorab die Reviews zu den Gins ans Herz. Dort erfährst du mehr über die Zutaten und den Herstellungsprozess.

Aber jetzt zu den Dosen. Eins vorweg, solltest du die Pre-Mixers unterwegs genießen wollen, achte darauf, dass sie gut gekühlt sind.

Dosendesign

Optisch machen die Dosen schon einmal richtig was her. Sowohl die blau-silberne, als auch die rosa-goldene Dose hat ein gelungenes Auftreten. Beide sind mit den von Larios bekannten Ornamenten verziert und der Widererkennungswert des Gins, der hintere der jeweiligen Sorte steckt ist vorhanden. In beiden Dosen ist jeweils 250ml Gin&Tonic enthalten und der Alkoholgehalt beträgt 10% vol. Ich öffne mit einem prickelnden „Zisch“ zuerst die blaue Dose und probiere sie.

Larios 12 – Premium Gin&Tonic

Für den erfrischenden Genuss ist es unabdingbar den Inhalt eisgekühlt zu genießen. Entweder hast du Eiswürfel und ein Glas dabei oder die Dose sollte wirklich gut vorgekühlt sein, bevor sie in der Kühltasche landet. Stilecht habe ich natürlich ein Larios Glas und sogar Eiswürfel zur Hand. Ich gieße die Dose ins Glas und bin wirklich neugierig.

Larios 12 Gin&Tonic aus der Dose im Review auf ginvasion.de

In der Nase

Aus dem Glas steigen frische Zitrusnoten und ein würziges Aromenpaket, welches mich an den klassischen Larios 12 Gin erinnert. Hier stehen die Mandarine und auch die Tangerine im Vordergrund.

Am Gaumen

Spritzig und frisch. Das ist der erste Eindruck vom Larios 12 Premium Gin&Tonic aus der Dose. Ich schmecke die frische Zitrusaromen, vor allem Mandarine und Tangerine. Dazu gesellen sich die würzigen Nuancen vom Koriander, Muskatnuss und Wacholder des Larios 12. Diese harmonieren sehr gut mit dem herben Geschmack des Tonic Waters. Die Mischung könnte nach meinem Geschmack allerdings etwas weniger süß sein und etwas mehr Alkohol vertragen.

Larios Rosé – Premium Gin&Tonic

Die Leichtigkeit des Sommers mit dem unwiderstehlichen Erdbeeraroma. Fertig gemixt mit einem erfrischendem Tonic. Auch hier empfiehlt es sich, die Dose vor dem Genuss gut zu kühlen. Wer trinkt schon gern warmen Gin&Tonic? Im Glas eignen sich neben ein paar Eiswürfeln definitiv ein paar gefrorene Erdbeeren.

Larios Rosé Gin&Tonic aus der Dose im Review auf ginvasion.de

In der Nase

Über dem Glas riecht es süßlich und angenehm fruchtig nach Erdbeeren. Und das Alles gar nicht mal so künstlich, wie vermutet. Zudem vernehme ich einen zarten Anklang von Wacholder. Ich bin neugierig wie der leicht rosafarbene Gin&Tonic schmeckt.

Am Gaumen

Der Larios Rosé Gin&Tonic besitzt ein fruchtiges Aroma nach Erdbeeren. Dazu überzeugt das Tonic Water mit einer überzeugenden Bitternote. Beim Larios Rosé kommt die Alkoholnote etwas mehr zum Tragen. Die Erdbeeraromen sind leider etwas künstlich und auch der Gin&Tonic ist mir persönlich zu süß. Aber in Summe ist er weit entfernt von „Einhorn-Pippi“.

Fazit

Für einen fertig gemixten Gin&Tonic aus der Dose bin ich sogar von beiden Sorten ziemlich begeistert. Der Larios 12 Gin&Tonic aus der Dose gefällt mir aber deutlich besser. Das kann aber auch daran liegen, dass ich Pink-Gins generell nicht so gern mag. Aber nichts destotrotz auch der Larios Rosé kann überzeugen und ist im Bereich Pre-Mixer mit das Beste, was dieses Segment zu bieten hat.

Der Larios 12 Gin&Tonic ist auf jeden Fall Klassenbester bei den fertig gemixten Dosen. Er überzeugt mit angenehm frischen Aromen, besitzt eine feine Bitternote und auch der Zuckergehalt geht klar. Ausgesprochen süffig und wirklich als schnelle Alternative beim Picknick zu gebrauchen.

Von den Dosen solltest du definitiv immer welche kaltgestellt haben, falls es mal wieder spontan zum Picknick oder zum Grillen geht. Daumen hoch für den Sommertag zum Mitnehmen aus der Dose von Larios!

 

Den Larios Gin findest du übrigens hier bei Wacholderexpress.de

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.