Larios 12 Gin

Heute schauen wir mal auf einen der traditionsreichsten Gin-Erzeuger der Welt. Er kommt aus Spanien und ist mit seinem Produkt in Kontinentaleuropa Marktführer im Gin-Segment. Ich rede vom Larios 12 Premium Mediterranean Gin. Wie mir der Spanier mit der mediterranen Komponente schmeckt, verrate ich im folgenden Review.

Larios ist der erste in Spanien hergestellte Gin. Die Firmengeschichte geht weit zurück bis ins Jahr 1866. Der französische Weinunternehmer Charles Lamothe gründete in diesem Jahr nämlich mit dem spanischen Landsmann Fernando Jimenez die „Jimenez & Lamothe Company“. Aber erst als der Dritte Marquis von Larios, Jose Aurelio Larios, der zunächst nur begeisterter Kunde und größter Geldgeber war, das Unternehmen kaufte, erhielt es den Namen Larios.

Sein spektakuläres Wachstum erfuhr der Larios Gin aber erst in den 1980er Jahren, als die Longdrinks mit dem Wacholderdestillat stark in Mode kamen. Heute ist der Larios einer der meistgetrunkenen Gins der Welt.

Botanicals

Der Gin wird ausschließlich aus natürlichen Zutaten in einer 5-fachen Destillation hergestellt. Die Rezeptur des Larios Gins beinhaltet 12 ausgewählte Zutaten. Neben Wacholder gehören noch

zum mediterranen Blumenstrauß dazu.

Gebrannt wird nach der London Dry Methode in einem klassischen Kupferbrennkessel.

Flaschendesign

Die auffallend, tiefblaue Flasche unterstreicht den mediterranen Charakter. Das an die Flasche angepasste, blau glänzende Etikett ist mit einem Pflanzenmuster versehen. Das zentrale Element ist der Markenname Larios 12 in silberner Schrift. Darunter befindet sich noch der Zusatz Premium Gin Mediterran. Am Fuße des Etiketts ist noch der Alkoholgehalt von 40% vol. und die Füllmenge von 70cl angegeben.

Das Etikett auf der Rückseite verrät die 12 verwendeten Zutaten und verweist auf den mediterranen Geschmack. Verschlossen ist die Flasche mit einem orangefarbenen Schraubverschluss. Das geht in dem Preissegment, in dem sich der Larios Gin bewegt, absolut in Ordnung. Ich öffne die Flasche und gieße mir einen Schluck ein.

In der Nase

Neben den klassischen Aromen vom Wacholder erscheinen über dem Glas würzige Nuancen der Muskatnuss und vom Koriander. Dazu gesellen sich frische Zitrusnoten, wobei ein fruchtiger Ton der Mandarine hervorsticht.

Die Orangenblüten sorgen zudem für einen floralen Anklang, der an einen Spaziergang durch eine Orangenplantage in voller Blüte erinnert. Die leicht erdige Angelikawurzel bringt das Bouquet auf den Boden der Tatsachen zurück.

Beim Schwenken im Glas bilden sich leichte Schlieren am Glasrand. Ich bin gespannt wie der Larios 12 schmeckt.

Am Gaumen

Mild und ölig, aber mit einer leichten alkoholischen Schärfe verteilt sich der Gin auf der Zunge und am Gaumen. Er tritt klassisch, mit einem herb harzigen Aroma vom Wacholder und würzigen Anklängen vom Koriander auf. Auch ein Hauch Muskatnuss ist wahrzunehmen.

Meine Geschmacksknospen nehmen ein fruchtig frisches Bouquet verschiedenster Zitrusfrüchte auf. Nach meinem Geschmack könnte dieses aber noch stärker ausgeprägt sein.

Im Abgang ist der Larios 12 schließlich mild und hat einen Nachhall von würzigem Koriander und erdigen Tönen der Angelikawurzel.

Perfekt serviert

Durch das klassische und recht ausgewogene Aroma eignet sich der Larios 12 wunderbar als Basis für mediterrane Mixgetränke. So kreierst du dir zum Beispiel einen sehr erfrischenden „12 Tonic“ in Kombination mit dem Mediterranean Tonic von FeverTree. Als Garnitur eignen sich eine Orangenspirale und eine Scheibe Limette.

Aber auch in klassischen Cocktails wie dem GinFizz funktioniert der Larios 12 ebenso.

Fazit

Der Larios 12 ist ein klassischer Gin mit modernen und eindeutig mediterranen Komponenten. Er besitzt eine herausragende Mixfähigkeit und zudem hat er ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis. Ein toller Spanier für einen mediterranen Gin&Tonic.

 

Angebot

 

Den Larios 12 Gin findest du übrigens hier bei Wacholderexpress.de

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Larios 12 Gin

8

Gesamteindruck

8.0/10

Eigenschaften

  • klassische Wachlderaromen
  • Zitrusnoten
  • würzig

Alkoholgehalt

  • 40,0%

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.