Le Tribute Gin

In meinem neuesten Review stelle ich dir einen unerwartet frischen und dennoch trockenen Gin aus Spanien vor. Als zeitgenössische Marke mit dem Motto „Old but New“ besitzt der Le Tribute Gin nicht nur ein außergewöhnliches Aromenprofil, sondern auch einen unverwechselbaren Auftritt. Wie mir der Le Tribute Gin schließlich schmeckt und wie er am besten genossen wird, verrate ich dir in den nachfolgenden Zeilen.

Weiterlesen →

Copenhagen Dry Gin

In meinem Review zum Copenhagen Dry Gin entführe ich dich in die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Dort entsteht der nordisch angehauchte Gin in der Copenhagen Distillery. Wie mir der Gin schmeckt und wie man ihn am besten trinkt, verrate ich dir in den nachfolgenden Zeilen.

Weiterlesen →

B. My Gin

Ist es möglich, den Geschmack der Bodenseeregion in der Flasche einzufangen? Genau diese Frage stellten sich drei wagemutige Männer und fanden mit ihrem B. My Gin die Antwort darauf. In der Flasche steckt ein gutes Stück Heimat. Wie mir der Gin schmeckt und wie man ihn am besten trinkt, verrate ich dir in den nachfolgenden Zeilen.

Weiterlesen →

Gold’N‘Black Gin

Und oftmals passieren einem die besten Dinge, wenn man nicht mit ihnen rechnet. Noch völlig ahnungslos, was mich für ein tolles Erlebnis erwartet, wurde ich eher durch Zufall Ende des Jahres 2020 auf einen neuen Gin-Release aufmerksam. Der Gold’N‘Black Gin fiel mir sofort ins Auge, denn die schwarze Flasche mit den goldenen Lettern gefiel mir sofort. Irgendwann fand der noch unbekannte Gin den Weg zu mir nach Hause und ich durfte den „Gold’N‘Black Handmade Dry Gin“ zum Jahresende dann schließlich auch probieren. 

Weiterlesen →

Citadelle Jardin d’Été

In meinem heutigen Review entführe ich dich in die Region nördlich von Bordeaux, ins Cognac. Genauer genommen ins Chateau de Bonbonnet in der Nähe der kleinen französischen Stadt Ars. Hier produziert Maître Distillateur Alexandre Gabriel von Cognac-Ferrand nämlich den Citadelle Gin. Im folgenden Review stelle ich dir nämlich den neuen Gin aus dem Hause Maison Ferrand vor – dieser steht ganz im Zeichen des Sommergartens von Debbie Gabriel, der Frau des Brennmeisters – Nämlich der Citadelle Jardin d’Été. Wie mir der Gin schmeckt und ob er wirklich an einen Sommergarten erinnert, erfährst du wie immer, wenn du weiterliest.

Weiterlesen →

Flight Mode Gin – “Hong Kong”

In meinem neuesten Review entführe ich dich mit dem Flight Mode Gin in die asiatische Metropole Hong Kong. Das ist zumindest der Name der exklusiven, handgefertigten Gin-Edition. Wie der Gin schmeckt, wie man ihn trinkt und was er mit einem „duftendem Hafen“ zu tun hat, verrate ich dir in den nachfolgenden Zeilen.

Weiterlesen →

Tarquin‘s Cornish Dry Gin

In diesem Review möchte ich dir einen klassischen London Dry Gin mit Wurzeln aus Cornwall vorstellen. Er wird aus 12 verschiedenen Botanicals aus Nah und Fern sorgfältig destilliert. Ich spreche vom Tarquin‘s Gin und den nehmen wir jetzt einmal genauer unter die Lupe.

Weiterlesen →

Gin Tonik – Distillerie de Paris

Für mein neuestes Review zieht es mich in die Stadt der Liebe. Abseits vom Eifelturm, dem Louvre und dem Champs-Élysée kann man in Paris noch viele weitere Sehenswürdigkeiten entdecken. Für Gin-Kenner sollte selbstverständlich ein Besuch der Distillerie de Paris auf dem Programm stehen. Dort entstehen neben vielen originellen Spirituosen auch der Gin Tonik, der mit seinem Chinin als Botanical die eine oder andere Frage bezüglich des perfekten Fillers von selbst beantwortet. Wie der Gin schmeckt und wie man ihn schließlich trinkt, verrate ich dir in den folgenden Zeilen.

Weiterlesen →

Buss N°509 Gin – Master Cut Edition

Heute stelle ich dir den Buss N°509 Gin in der Master Cut Edition vor. Kennengelernt habe ich den Gin durch die September Box des Liquid Director Club. Wie mir der Gin gefällt und in welcher Kombination er am besten schmeckt, verrate ich dir in meinem Review.

Weiterlesen →