Schweppes Premium Mixer

In meinem heutigen Review darf ich dir die Schweppes Premium Mixer mit dem königlichen Wappen vorstellen.

Aber lass uns doch kurz über die interessante Geschichte der Erfrischungsgetränke mit Chinin-Geschmack schauen.

Der Schweizer Uhrmacher und Silberschmied Jacob Schweppe entwickelte schon 1780 ein Verfahren, bei dem er Wasser mit Kohlensäure versetzen konnte. Im Jahre 1790 gründete er dann in Genf seine Fabrik zur Herstellung von Sodawasser. Von Erfolg gekrönt eröffnete er 1792 seine erste Niederlassung in der Drury Lane in London.

Seit dem Jahr 1831 ist Schweppes übrigens offizieller, königlicher Lieferant am britischen Hof. Die britische Queen ernannte ihn damals dazu, um stets erfrischende Drinks am königlichen Hof genießen zu können. 1836 erhielt das Getränk das „Royal Warrant“, die königliche Empfehlung.

Die Bezeichnung „Indian Tonic Water. Limonade, chininhaltig“ auf jedem Schweppes-Tonic-Water-Etikett führt auf eine sehr geniale Idee zurück. Die lästige Chinintablette zur Malariaprophylaxe wurde in etwas Limettensaft und Tonic Water aufgelöst. Die in Indien stationierten Kolonialoffiziere nahmen das neu geborene Erfrischungsgetränk mit Begeisterung an. Das Getränk gelangte durch diesen Schachzug zu einem enormen Ruhm und wurde im ganzen Britischen Weltreich bekannt.

Die heutige weltweite Aufteilung der Vertriebsrechte von Schweppes ist komplex. Es sei nur soviel erwähnt, dass Schweppes in Deutschland seit 2006 von der Krombacher Brauerei vertrieben wird. Weltweit steckt aber meist die Coca-Cola Company hinter den Erfrischungsgetränken und Mixern.

Jetzt stelle ich dir die 6 verschiedenen Geschmacksrichtungen von den Schweppes Premium-Mixers aber vor.

Tonic Original

Im Vergleich zum legendären Klassiker, dem Schweppes Indian Tonic Water, enthält Schweppes Tonic Original zusätzlich einen Spritzer Limette. Das ist die perfekte Ergänzung zur Basiszutat des Gins, den Wacholderbeeren.

Der klassische Gin erhält somit im Gin&Tonic eine ausbalancierte Frische und der Genuss wird mit einer fein-spritzigen Perlage abgerundet.

Zutaten

Wasser, Zucker (8,8g), Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliche Aromen, Aroma Chinin.

Perfekt serviert

Klassisch als Gin&Tonic zum Beispiel mit dem The London No. 1 in einem Longdrink-Glas mit viel Eis und einer Zitronen- oder Limettenscheibe.

Das Tonic Original kannst du hier beim Wacholder-Express.de bestellen.

Top


Tonic Pink Pepper

Das Tonic Pink Pepper ist für Kenner auf der Suche nach neuen Geschmackserfahrungen konzipiert. Es verstärkt das Aroma einer kräftigen Spirituosen und betont mit seinen Pfeffernuancen ihre Komplexität. Es verleiht den Drinks einen aufrührerischen Touch.

Die feinperlige und dennoch spritzige Kohlensäure gepaart mit dem leichten Pfeffergeschmack passen hervorragend zu würzigen Gins.

Zutaten

Wasser, Zucker (8,8g), Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliche Aromen, Aroma Chinin.

Perfekt serviert

Zum Pink Pepper Tonic passt für mich der 20457 Hafencity Gin mit seinen leichten Pfeffernoten perfekt. Garniert mit ein paar rosa Pfefferkörnern und einer Zitronenscheibe optisch ein Hingucker.

Das Tonic Pink Pepper kannst du hier beim Wacholder-Express.de bestellen.

Top


Tonic Hibiscus

Dieser Premium Mixer wartet mit fein blumigen und dezent fruchtigen Nuancen auf. Es ist zart in der Farbe und die perfekte Ergänzung für Gins mit einer ausgewogenen floralen Note.

Im Gin&Tonic steht es mit seinen Nuancen ergänzend, beziehungsweise sogar verstärkend dem Gin zur Seite. Optisch entsteht durch die rote Farbe ein ansprechendes Mixgetränk.

Zutaten

Wasser, Zucker (7,9g), Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliche Aromen, Farbstoff Anthocyane, Extrakt (Saflor, Zitrone, Apfel), Aroma Chinin.

Perfekt serviert

Das Hibiscus Tonic passt für mich zum Beispiel sehr gut zum Weissbart-Gin. Durch die Hinzugabe von Hibiskus-Blüten wird die Farbe verstärkt. Im Sommer kann der Gin&Tonic mit einer gelben Calendula Blüte wunderbar dekoriert werden.

Das Tonic Hibiscus kannst du hier beim Wacholder-Express.de bestellen.

Top


Tonic Orange Blossom & Lavendel

Der perfekt Filler für trockene oder florale Gins ist der Orange Blossom und Lavendel Tonic. Durch die Nuancen der Orangenblüten und des Lavendels steht dieses Tonic jedem Wacholderbrand interessant zur Seite. Auch gibt er mediterranen Gins eine Spur Finesse und es werden die ausgewogenen Nuancen verstärkt.

Zutaten

Wasser, Zucker (8,8g), Säuerungsmittel: Zitronensäure, natürliches Aroma: Chinin.

Perfekt serviert

Das Orange Blossom und Lavendel Tonic Water passt hervorragend zu mediterranen Gins. Hier fallen mir als mediterraner Vertreter der Gin Mare ein. Auch dem eher klassischen Hirschberg-Gin mit seinen Wacholder- und Zitrusnoten steht das Orange Blossom und Lavendel perfekt zur Seite. Jeweils in einem hohen Longdrinkglas auf Eis, garniert mit einer Orangenzeste und einem Stiel Lavendel.

Top


Tonic Matcha

Traditionsreich und zugleich modern, so soll das Tonic Matcha überzeugen. Es wird mit weichen und raffinierten Grüntee-Noten verfeinert. Dieses Tonic ist für kräuterlastige Gins gedacht und setzt diese durch seine jadegrüne Farbe perfekt in Szene.

Zutaten

Wasser, Zucker (8,8g), Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliche Aromen, Farbstoffe (Kupferhaltige Komplexe der Chlorophylline, Beta-Carotine), Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Aroma Chinin.

Perfekt serviert

Das Tonic Matcha setzt mit seiner grünen Farbe ein optisches Highlight. In Verbindung mit dem Wild Gin lassen beide Partner ihre Kräutermuskeln spielen. Garniert im Tumbler auf Eis, ein paar Rosmarinnadeln und etwas Thymian runden den Longdrink ab.

Das Tonic Matcha kannst du hier beim Wacholder-Express.de bestellen.

Top


Barrel Ginger Ale

Für die gerade wie Pilze aus dem Boden schießenden Fassgelagerten Gins gibt es, wer den Gin nicht pur trinken möchte, jetzt eine interessante Alternative zum Mixen. Charakterstark und komplex tritt das Barrel Ginger Ale auf. Mit einer feinen Eichennote und natürlichem Ingwergeschmack ist das Ginger Ale der perfekte Mixpartner für fassgelagerte Gins.

Das Ginger Ale selbst ist durch die Kombination von Ingwer mit Kardamom sehr harmonisch und zudem ausbalanciert durch Enzian, Pomeranze und Vanille.

Zutaten:

Wasser, Zucker (9,1g), Kohlensäure, Aromen: natürliches Gewürzaroma, Ingweraroma mit anderen natürlichen Aromen, Säuerungsmittel Citronensäure, Farbstoff E 150d.

Perfekt serviert

Ich gebe allerdings offen zu, die fassgelagerten Gins trinke ich lieber pur aus einem dickbauchigen Glas. Ich habe das Barrel Ginger Ale aber für dich mit dem Berliner Brandstifter Cask Aged und auch dem Monkey Barrel Cut ausprobiert.

Rein optisch ist der Gin&Tonic durch die braune Farbe ein wirklicher Hingucker. Hier bedarf es nur ein paar Eiswürfeln, den Gin und das Ginger Ale. Eine wirklich interessante Kombination für Liebhaber des Gin&Tonic.

Das Barrel Ginger Ale kannst du hier beim Wacholder-Express.de bestellen.

Top


Fazit

Die Premium Mixer Edition von Schweppes hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit unterschiedlichen Aromen und Nuancen vielen verschiedenen Gins zu schmeicheln. Für Liebhaber des gepflegten Gin&Tonic ist aber ganz klar das Schweppes Tonic Original zu empfehlen. Wer jedoch gern etwas experimentiert, sollte sich das Sortiment mal bestellen und meine Vorschläge ausprobieren. Viel Spaß dabei

 

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Ein Gedanke zu „Schweppes Premium Mixer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.