Bergslagens Organic Gin

Der Bergslagens Organic Gin im Review auf ginvasion.de

Für mein neuestes Gin-Review zieht es mich in die schwedische Stadt Örebro, zirka zwei Autostunden westlich von Stockholm. Hier entsteht in der Bergslagens Distillery der gleichnamige Bergslagens Organic Gin. Unter Verwendung von nur vier Zutaten wird dort der nordische Gin destilliert. Wie er schmeckt und wie man ihn am besten trinkt, verrate ich dir im nachfolgenden Bericht.

Die Bergslagens Distilleri liegt etwas außerhalb im Stadtteil Almby von Örebro. Die Brennerei befindet sich im Gegensatz zu den großen staatlichen Kornbrennereien in Privatbesitz. Neben Gin wird dort auch Whisky und der typisch schwedische „Snaps“ produziert. Neben der wunderschönen Kupferbrennblase besitzt die Brennerei noch eine eigene Abfüllanlage, ein eigenes Fasslager und ein kleines Labor in dem neue Aromen und Produkte entwickelt werden können. Ein gemütlicher Verkostungsraum lädt zu Spirituosen-Tastings ein. Aber nun zurück zum Bergslagens Organic Gin.

Botanicals

Die Zutatenliste des Gins ist recht überschaubar. In Summe werden vier Botanicals verarbeitet:

Als Basis dient ein Neutralalkohol, der aus Bio-Weizen hergestellt wird. In ihm werden die Zutaten mazeriert und anschließend in einer wunderschönen Kupferbrennblase destilliert. Zu guter Letzt wird der Gin auf seine Trinkstärke reduziert und in die Flasche abgefüllt.

Flaschendesign

Das Design der Flasche ist unaufgeregt. Die klassische Spirituosenflasche ist mit einem weißen Etikett beklebt. Es wird geziert vom goldenen Logo der Bergslagens Destilleri. Der Name „Organic Gin“ ist in glänzendem grün gehalten. Ein Zusatz verrät das Herstellungsverfahren „Small Batch“ und die Verwendung von feinsten Zutaten.

Der Bergslagens Organic Gin im Review auf ginvasion.de

Im unteren Bereich des Etiketts befindet sich die Unterschrift des Master-Distillers Mats Lihnell und die Pflichtangaben zum Alkoholgehalt von 45,7% vol. und der Füllmenge von 500ml.

Das rückseitige Etikett verrät einige Informationen zum Gin und zudem sind die verwendeten Botanicals aufgezählt.

Verschlossen ist die Flasche mit einem einfachen Holzgriffkorken mit Kunststoffeinsatz, der sich beim Öffnen leider direkt in seine Einzelteile zerlegt hat. Nach einer kleinen Fummelei konnte ich die Flasche aber entkorken und mir einen Schluck zum Probieren eingießen.

In der Nase

Aus meinem Glas strömt eine kräftige Note vom Wacholder. Sie wird begleitet von würzigen Anklängen vom Koriander, die zusammen mit den erfrischen Zitrusaromen harmoniert. Koriandersamen bringen zudem einen zarten Anklang von Orangen mit ins Bouquet des Bergslagens Organic Gin.  Eine fruchtig und leicht herbe Komponente bringen die für die nordischen Länder typischen Preiselbeeren mit.

Das Destillat liegt klar im Glas und bildet beim Schwenken leichte Schlieren am Glasrand. Ich bin gespannt, wie der Schwedische Craft Gin schließlich schmeckt.

Am Gaumen

Mild und mit einer leichten Süße legt sich der Gin auf die Zunge. Am Gaumen versprühen alsbald die typischen Wacholderaromen, die von einer subtilen Note des Korianders begleitet werden.

Frische Zitrusnuancen paaren sich mit dem fruchtigen Aroma der Preiselbeeren. Der Abgang ist geprägt vom würzigen Koriander, einer leichten Schärfe und süßlichen Fruchtnoten. Langanhaltend verbleibt der Koriander und die erfrischende Zitrone am Gaumen haften.

Perfekt serviert

Den hochwertig destillierten Bergslagens Organic Gin kannst du getrost pur verkosten. Seine würzige Kombination aus Wacholderbeeren und Koriander harmonieren hervorragend mit den Zitrusfrüchten und der Preiselbeere. Die Aromen lassen sich wunderbar erkennen und am Gaumen zerlegen.

Für einen Gin&Tonic habe ich dem Bergslagens Organic Gin das Ekobryggeriet Extra Bitter Tonic Water an die Seite gestellt. Es verleiht dem Longdrink eine feine Bitternote, gibt dem Gin mit seinen würzigen Nuancen aber genug Raum um sich zu entfalten.

Auch für klassische Cocktails ist der Gin ein wunderbarer Begleiter. So zauberst du dir zum Beispiel einen leckeren GinFizz oder Gimlet mit dem würzigen Schweden.

Fazit

Der Bergslagens Organic Gin wird in kleinen Chargen per Hand in der schwedischen Bergslagens Distilleri hergestellt. Er überzeugt schließlich mit einem süß-würzigen Aroma von Zitronen, Koriander und Wacholderbeeren. Die Preiselbeere verleiht ihm einen fruchtigen Anklang.

Ein toller Gin, sowohl zum pur genießen, als auch für einen Gin&Tonic oder als Basis für einen Cocktail. Mir gefällt er. Hast du ihn auch schon probiert?

 

Den Bergslagens Organic Gin findest du übrigens hier bei Spirits of Scandinavia.

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Bergslagens Organic Gin

8.5

Gesamteindruck

8.5/10

Eigenschaften

  • Wacholderbeeren
  • Koriander
  • Zitronen und Preiselbeeren

Alkoholgehalt

  • 45,7

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.