Gin Aux Agrumes

Gin Aux Agrumes im Review auf ginvasion.de

Für das heutige Review vom Gin Aux Agrumes zieht es mich an die Küste des Fürstentums Monaco. Dort entsteht in der La Distillerie de Monaco dieser zitrusbetonte Gin. Wie er schmeckt und wie man ihn trinkt, verrate ich dir in den nachfolgenden Zeilen.

In der Geschichte des sonnenverwöhnten Fürstentums spielt die Produktion von Zitrusfrüchten eine tragende Rolle. Monaco ist nämliche nicht nur von Rennwagen und Palästen geprägt, sondern ist ebenso berühmt für seine Fülle an feinen mediterranen Früchten.

Mitten in der Stadt, unweit der Residenz vom Fürsten von Monaco befindet sich in einem kleinen Laden mit dem Namen L’Orangerie die Distillerie de Monaco. Dort wird in einer wunderschönen Kupferdestille der Gin Aux Agrumes destilliert.

Botanicals

Für den handgefertigten Gin werden übrigens ausschließlich lokal angebaute Zitrusfrüchte verwendet. Dazu zählen neben dem für Gin obligatorischen Wacholder

und als I-Tüpfelchen

  •  Zitronenthymian.

Alle Zutaten werden klassisch im Basisalkohol mazeriert und anschließend schonend destilliert.

Flaschendesign

Die wuchtige Glasflasche in seiner quadratisch konischen Form fasst 700ml vom Gin Aux Agrumes. Auf der Vorderseite ist sie mit zwei kleinen Etiketten mit dem Namen der Distillerie und dem Produktnamen, welcher auch die Füllmenge und den Alkoholgehalt von 40% vol. trägt beklebt.

Das rückseitige Etikett ist beidseitig bedruckt. So scheint der Küstenzug der Stadt Monaco durch die Flasche hindurch. Ein gelungener optischer Effekt. Dreht man die Flasche, erfährt man zudem mehr über die Idee und die Hommage an die durch Zitrusfrüchte geprägte Küste rund um die Stadt.

Beide Etiketten sind sehr hochwertig mit einem bronzefarbenen Rand veredelt. Die Flasche trägt zusätzlich noch eine kleine Banderole um den Flaschenhals. Sie ist mit einem Holzkorken, welcher mit einem silbernen Ring veredelt wurde, verschlossen. Ein wirklich sehr gelungenes Gesamtbild. Ich öffne den Korken und gieße mir einen Schluck zum Probieren ein.

In der Nase

Aus meinem Glas steigen die typisch herb harzigen Wacholdernoten. Dazu gesellt sich ein erfrischendes Bouquet von den erlesenen Zitrusfrüchten. Ich erkenne hier deutlich Orangen und Zitronen, die von einem Hauch Bergamotte und fruchtiger Grapefruit getragen werden. Der Zitronenthymian mit seinen filigranen Kräuternoten rundet die Komposition gekonnt ab. Ich bin gespannt, wie der Gin Aux Agrumes schmeckt.

Am Gaumen

Mild und leicht ölig verteilt sich der Gin auf der Zunge. Neben dem intensiven Wacholdergeschmack erscheint ein schillerndes Bouquet der Zitrusfrüchte. Eine Komposition aus süßen und bitteren Orangen führt das Geschmackserlebnis an. Dazu erscheinen erfrischende Nuancen von Zitronen, Limetten, Bergamotte und Grapefruit die alle im Einklang zueinander stehen.

Im Abgang ist der Gin erstaunlich frisch und sehr mild. Hier erscheinen zudem die Kräuternoten vom Zitronenthymian und verlängern den Nachhall der Zitrusfrüchte ins unendliche.

Perfekt serviert

Der erfrischende Gin Aux Agrumes ist durchaus pur oder auf Eis zu genießen. Er überzeugt mit seiner milden Art und lädt ein, sich das mediterrane Flair von Monaco ins Glas zu holen. Um die knackigen Zitrusaromen nicht im Tonic Water zu verlieren, empfehle ich ein Dry Tonic Water für einen Gin&Tonic. Auf viel Eis, mit einer Scheibe Zitrone und einem Zweig Thymian zauberst du dir den perfekten Longdrink.

Der Gin ist zudem auch ein wunderbarer Begleiter für einen klassischen Gimlet oder einen GinFizz und überzeugt dort natürlich ebenfalls mit seinen prägnanten Zitrusaromen.

Fazit

Der zitrusbetonte Gin Aux Agrumes der Distillerie de Monaco überzeugt auf der ganzen Linie. Vom erfrischenden Geschmack bis hin zum durchdachten Flaschendesign. Er kombiniert klassische Wacholdernoten mit knackigen Aromen der vielfältigen Zitrusfrüchte. Ein klassischer London Dry Gin aus der einzigen Brennerei in Monaco, der daher meine uneingeschränkte Empfehlung erhält. Unbedingt probieren!

 

 

Passendes Tonic Water findest du übrigens bei unserem Partner Wacholderexpress.de

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Gin Aux Agrumes

9

Gesamteindruck

9.0/10

Eigenschaften

  • typische Wacholdernote
  • erfrischende Zitrusaromen
  • mild

Alkoholgehalt

  • 40,0%

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.