Gin Tonik – Distillerie de Paris

Der Gin Tonik im Review auf ginvasion.de

Für mein neuestes Review zieht es mich in die Stadt der Liebe. Abseits vom Eifelturm, dem Louvre und dem Champs-Élysée kann man in Paris noch viele weitere Sehenswürdigkeiten entdecken. Für Gin-Kenner sollte selbstverständlich ein Besuch der Distillerie de Paris auf dem Programm stehen. Dort entstehen neben vielen originellen Spirituosen auch der Gin Tonik, der mit seinem Chinin als Botanical die eine oder andere Frage bezüglich des perfekten Fillers von selbst beantwortet. Wie der Gin schmeckt und wie man ihn schließlich trinkt, verrate ich dir in den folgenden Zeilen.

Sébastien und Nicolas Julhès haben ihre Geschmackskultur, ihre Erfahrung in der Gastronomie und ihre Leidenschaft für Spirituosen kombiniert und produzieren seit dem 22. Januar 2015 in der Distillerie de Paris im Herzen von Paris verschiedenste Spirituosen. Ihr Angebot ist vielschichtig und reicht von Vodka, Sake, Whisky und Rum bis hin zu Brandys, Agaven- und Ahornalkohole. Natürlich umfasst ihr Sortiment auch Gin, sonst würde ich ja hier nicht über die Brennerei berichten.

Bereits im Jahr 1914 öffnete die Distillerie de Paris legal ihre Türen in der französischen Hauptstadt. Sie war mit ihrer Gründung damals die erste legale Brennerei in Paris.

Nicholas ist wie sein Bruder schon seit mehreren Jahren von der Welt der Spirituosen fasziniert und versteht die Destillation als Kunst. Mit der Brennerei verwirklichte er sich übrigens einen Kindheitstraum.

Sébastien liebt die schon fast spirituelle Verarbeitung von Getreide bis hin zu einer Spirituose.

Botanicals

Die Distillerie de Paris ist für die beiden Brüder ein Ort der Kreativität. Sie experimentieren und schaffen damit außergewöhnliche Spirituosen. Für ihren Gin Tonik verwenden sie in ihrer Rezeptur neben

noch

  • Chinin

aus der Chinchona Wurzel.

Die weiteren Zutaten sind leider unbekannt.

Flaschendesign

Die schicke Spirituosenflasche aus antikgrünem Glas fasst 500ml vom Pariser Gin. Sie ist mit einem hochwertigen Etikett beklebt. Ein filigranes Kreuz unterteilt es in vier Bereiche. Links ist das Logo der Distillerie de Paris zu finden, auf der rechten Seite steht die 75 für das Department Paris mit dem Zusatz „Tonik“. Mittig findet sich der Schriftzug Gin und im unteren Bereich sind der Alkoholgehalt und die Füllmenge der Flasche zu finden.

Der Gin Tonik im Review auf ginvasion.de

Verschlossen ist die Flasche mit einem Holzkorken, der den Tellerrand der Flasche abschließt. Er ist mit einer Papierbanderole versiegelt.

Ich öffne nun schließlich den Korken und gieße mir einen Schluck zum Probieren ein.

In der Nase

Aus dem Glas verströmt der typische Wacholdergeruch. Er wird begleitet von einem Hauch Zimt und frischen Zitrusnuancen. Darüber hinaus erkennt man eine würzige, leicht holzige Note der Chinarinde.

Am Gaumen

Im Geschmack stehen der Wacholder und die bittere Note vom Chinin im Vordergrund. Das Destillat ist sehr mild und zudem verbreitet sich ein süßlicher Anklang auf der Zunge. Würzige Aromen treffen auf den Gaumen. Ich schmecke einen Hauch Zimt.

Der Abgang ist frisch und es erscheint eine leichte Pfefferschärfe. Die leicht bitteren Züge vom Chinin klingen langanhaltend nach.

Perfekt serviert

Pur ist der Gin Tonik der Distillerie de Paris durch die dominanten Noten der Cinchona-Wurzel schon sehr außergewöhnlich. Für einen erfrischenden Longdrink hingegen kann man direkt auf ein Soda-Wasser zurückgreifen und einen trockenen, nicht zu süßen Gin&Tonic zubereiten. Als Garnitur empfehlen sich eine Zimtstange und eine getrocknete Scheibe Orange.

Auch bieten sich verschiedene Limonaden an, die selbst kein Chinin enthalten sollten.

Fazit

Der Gin Tonik setzt mit der Chinarinde auf ein außergewöhnliches Botanical. In Summe aber eine einfallsreiche Idee, da man sich oft schwer tut, ein geeignetes Tonic-Water als Begleiter für einen Gin zu finden. Beim Gin Tonik greift man einfach auf ein Soda- oder Sprudelwasser zurück. So entsteht auf einfache Weise ein trockener und zuckerfreier Gin&Tonic.

Im Ergebnis entsteht in der Distillerie de Paris ein ausgefallener Gin für Kenner und Liebhaber, der aber auf der anderen Seite auch einen stolzen Preis aufruft. Bist du neugierig auf die Kombination von Wacholder und Chinin im Gin Tonik aus Paris?

Dann findest du den Gin bei unserem Partner Charles Hosie.

 

Hier kannst du den Gin Tonik der Distillerie de Paris übrigens bei unserem Partner Charles Hosie bestellen

Mit dem Gutschein-Code “OFF-10” erhältst du auf deinen Einkauf bei Charles Hosie übrigens 10% Rabatt.

 

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Gin Tonik

7.2

Gesamteindruck

7.2/10

Eigenschaften

  • Wacholderbeeren
  • Chinarinde
  • erfrischend und würzig

Alkoholgehalt

  • 43,0%

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.