Puerto de Indias – Sevillian Strawberry

Der Puerto de Indias Strawberry Gin im Review auf ginvasion.de

Für das heutige Review machen wir einen Ausflug nach Spanien, von dort nämlich kommt der Puerto de Indias Sevilla Strawberry Gin und genau diesen habe ich heute mal genauer unter die Lupe genommen.

Der spanische Puerto de Indias Sevillian Strawberry Gin wird in einer der traditionsreichsten und ältesten Destillerien in Carmona – nämlich von Los Alcores – gebrannt. Besonders hochwertige Zutaten sorgen für den außergewöhnlichen Geschmack.

Der Fokus des Gins liegt wie der Name ja auch schon vermuten lässt auf der Erdbeere. Diese stammen übrigens aus Huelva – dem europäischen Erdbeerzentrum schlechthin. Die Erdbeeren werden nach dem Brennvorgang im Gin eingelegt und geben so nicht nur Aroma, sondern auch Farbe an das Destillat ab.

Der Name des Gins bedeutet übrigens so viel wie „das Tor nach Indien“ und bezieht sich auf eine Epoche, in der Sevilla zu einem der wichtigsten Handelshäfen zwischen Spanien und der neuen Welt wurde.

Botanicals

Neben dem für Gin obligatorischen Wacholderbeeren finden noch folgende Ingredienzien ihren Weg in das Destillat

  • Erdbeeren aus Huelva
  • Zitrusfrüchte

Flaschendesign

Der Puerto de Indias Sevilla Strawberry ist in der typischen Flasche der Marke abgefüllt. Sie ist geprägt und besitzt ein schönes silbernes Siegel, das den Hafen von Sevilla zeigt.

Das Etikett ist in Form einer Banderole ausgeführt. Diese trägt neben dem Markennamen den Zusatz Strawberry in einer rosafarbenen glänzenden Schrift.

Die Rückseite der Flasche ist erhaben mit dem Markennamen geprägt. Das Etikett verrät neben einigen Informationen zum Gin zudem den Alkoholgehalt von 37,5% vol. und die Füllmenge von 700ml der Flasche.

Verschlossen ist der Gin mit einem einfachen schwarzen Schraubverschluss.

In der Nase

Ich öffne den Schraubverschluss und gieße mir einen Schluck in mein Tastingglas. Sofort strömt eine fruchtige Erdbeernote in meine Nase. Diese wird von herbem Wacholder und einer dezenten Kräuternote untermalt.

Zitrusfrüchte bringen etwas Frische mit ins Destillat. Insgesamt ein eher milder und vor allem süßlich anmutender Vertreter seiner Zunft.

Am Gaumen

Geschmacklich dominieren eindeutig die süßen Erdbeeraromen. Diese werden von einer dezenten Wacholdernote getragen und durch herbale Anklänge untermalt.

Frische Zitrusnuancen komplettieren das ohnehin äußerst fruchtige Bouquet. Der Abgang ist mittellang und vor allem die süßen Aromen der Erdbeeren bleiben am Gaumen haften.

In gewisser Hinsicht erinnert er mich ein wenig an einen bekannten Erdbeerkaugummi. Jedoch muss ich auch sagen, dass der Gin weniger künstlich wirkt, als er zunächst vermuten lässt oder wie zum Beispiel andere Konkurrenzprodukte.

Perfekt serviert

In Kombination mit einem Premium Indian Tonic Water erhält man einen fruchtig sommerlichen Gin Tonic. Wer es süßer mag, kann zum Beispiel auf das Mistelhain Trend oder das Goldberg Hibiskus zurückgreifen, diese unterstreichen den süßen beerigen Geschmack noch etwas mehr. Garnieren kannst du deinen Gin Tonic mit frischen Erdbeeren oder Zitrusfrüchten.

Der Puerto de Indias Strawberry Gin im Review auf ginvasion.de

Auch im Cocktail mit zum Beispiel etwas Prosecco ist er der ideale Begleiter für laue Sommerabende auf der Terrasse. Der Prosecco nimmt dem Gin auch etwas die Süße und harmoniert daher auch perfekt mit dem Gin.

Fazit

Wenn man den Gin mit dem Gedanken flavoured Gin kauft und probiert wird man keineswegs enttäuscht – in dieser Rolle wird er seinem Namen jedenfalls gerecht.

Besonders überrascht hat mich das Erdbeeraroma, welches keinesfalls so künstlich wirkt wie zuerst angenommen. Wer auf fruchtige, sommerliche Gins steht, der sollte den Puerto de Indias Strawberry einfach einmal probieren und sich selbst ein Bild davon machen.

 

Den Puerto de Indias Strawberry findest du übrigens hier bei unserem Partner Conalco.

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Puerto de Indias - Sevillian Strawberry

8.3

Gesamteindruck

8.3/10

Eigenschaften

  • dezente Wacholderaromen
  • fruchtige Erdbeeren
  • erfrischende Zitrusnoten

Alkoholgehalt

  • 37,5%

Veröffentlicht von Vanessa

Vanessa Schwan, geboren 1993 in Karlsruhe im schönen Baden-Württemberg. Neben Sport und gutem Essen gibt es eine weitere Leidenschaft in meinem Leben. Gin! Mit dem Ginvirus angesteckt hat mich mein Vater, als er mir eines Abends einen Gin Tonic einschenkte. Ich probierte und schon war es um mich geschehen. Der erste Gin in meiner Sammlung war übrigens der The Duke Gin aus München. Der zweite Gin war der Sipsmith Gin aus London. Zugegeben, den habe ich zu Anfang nur wegen des Schwans auf dem Etikett gekauft. Aber auch geschmacklich konnte er mich vollends überzeugen und so nahm das mit dem Gin und mir seinen Lauf. Zu Anfang teilten mein Vater und ich die Leidenschaft alleine. Inzwischen haben wir aber neben meiner Mutter auch meinen Freund und den halben Freundeskreis mit dem Virus infiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.