Hero Dry Gin

In meinem heutigen Review zieht es mich in einen kleinen Ort in Rheinland-Pfalz. Malerisch gelegen an einer der vielen Moselschleifen liegt umrahmt von besagtem Fluss und von gepflegten Weinbergen der Weinort Minheim. Der weiße Kirchturm der kleinen Gemeinde weist unserem Superhelden, dem Hero Dry Gin von Christian Herzog den Weg. Und genau dieses besondere Destillat stelle ich dir heute mal genauer vor.

Christian ist in der wunderschönen Gegend auf dem elterlichen Weingut aufgewachsen. Sein Vater Roman Herzog betreibt heute noch in dritter Generation den Weinbaubetrieb mit ökologischer Zertifizierung.

Schon früh kam Christian mit der Herstellung von Weinen und auch der Destillation von feinen Bränden auf der eigenen Brennanlage in Berührung. Neben der Produktion von Wein, Likören und fruchtigen Obstbränden keimte, inspiriert von den berühmten Marvel Comics, relativ schnell die Idee, einen Superhelden Gin zu kreieren.

Geboren war der Hero Gin. Gewissenhaft entwickelte Christian an einer ausgewogenen Rezeptur. Seine Superkräfte sollte der Hero Gin durch die Zugabe von sorgfältig ausgewählten und sehr hochwertigen Zutaten erhalten.

Botanicals

Alle Zutaten stammen übrigens aus biologischem Anbau, wenn verfügbar sogar aus dem eigenen Garten. Von den sechs verwendeten Botanicals verrät Christian allerdings nur vier. Neben dem für Gin obligatorischen Wacholder sind im Hero Gin noch

enthalten.

Die zwei weiteren Zutaten bleiben ein Geheimnis, da ein Superheld nie seine wahre Identität verrät.

Nach der Mazeration der Botanicals wird der Gin zweifach destilliert. Dadurch erhält er seinen angenehmen Körper und seine außerordentliche Güte.

Flaschendesign

Das Design der Flasche ist inspiriert von den berühmten Marvel Filmen mit ihren legendären Superhelden. Die klassische 500ml Spirituosen Flasche mit kurzem Hals trägt nämlich ein rotes Superheldengewand. Auf dem weißen Etikett steht der rote Superheld, welcher in einem grauen Rauchschleier auftaucht symbolisch für das I im Wort HERO GIN. Es ist der Held vom Weinberg.

Im rechten Teil des Etiketts steht ein kleines Intro zur Story vom Gin und zu den erlesenen Botanicals. Typische Angaben wir Füllmenge und der Alkoholgehalt sind ebenfalls auf dem Etikett zu finden. Zudem sind Flaschen- und Batchnummer handschriftlich auf das Etikett aufgetragen.

Verschlossen ist die Flasche mit einem Holzkorken mit Kunststoffeinsatz. In Summe ein geniales und sehr stimmiges Design, welches mir sehr gefällt!

In der Nase

Den Korken öffne ich jetzt und gieße mir einen Schluck in mein Degustationsglas. Der erste Eindruck vermittelt ausgeprägte Aromen von Zitronen und Orangen. Der Lavendel verleiht dem Bouquet angenehme florale Nuancen. Der Wacholder steht dabei dezent im Hintergrund. Zusätzlich besitzt der Gin filigrane Kräuternoten. Ich bin gespannt wie er schmeckt.

Am Gaumen

Der Hero Gin ist erstaunlich mild am Gaumen. Er überzeugt mit einer leichten Süße und seinem Wacholderaroma mit einer dezenten, harzigen Note. Die floralen Nuancen werden elegant von den Zitrus- und Orangenaromen begleitet.

Im Abgang ist das Destillat mild und langanhaltend. Die Zitrusnuancen bleiben dabei lang am Gaumen haften und hinterlassen mit einem zarten süßen Anklang ein frisches Gefühl.

Perfekt serviert

Der Hero Dry Gin von Christian Herzog lässt sich ausgezeichnet pur trinken. Auf Eis gewinnt etwas der Wacholder. Insgesamt bleibt das Destillat aber genauso ausgewogen und mild. Als Gin&Tonic folge ich der Empfehlung und habe den Hero Gin mit dem Indian Tonic von FeverTree ausprobiert. Ein „perfect match“ und ein köstlicher Gin&Tonic entsteht. Hierfür gibst du 5cl Gin in ein Longdrinkglas, welches mit Eiswürfeln gefüllt ist. Aufgegossen wird mit dem Tonic und anschließend garniert mit einer Zitronenscheibe.

Auch in den klassischen Cocktails wie GinFizz und Gimlet macht der Hero Gin folglich eine superheldenhafte Figur. Er geht sowohl neben Zitronen-, als auch Limettensaft nicht unter und besticht mit seinen ausgewogenen Nuancen.

Fazit

Ein wahrer Superheld, der Hero Gin von der Mosel. Gemacht von Helden, für Helden! Zweifach destilliert und anschließend in kleinen Chargen abgefüllt. Der Gin überzeugt mich schließlich mit seiner ausgesprochenen Milde und den ausgewogenen Aromen. Feine Nuancen von Zitrusfrüchten, gepaart mit floralen Anteilen vom Lavendel lassen mich mitreißen. Mir gefällt er! Ein betörender Superheld für alle! Deswegen, unbedingt probieren.

 

Den Hero Dry Gin kannst du übrigens direkt bei unserem Kooperationspartner Bottlerocket.de bestellen.

 

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Hero Dry Gin

9.4

Gesamteindruck

9.4/10

Eigenschaften

  • feine Zitrusnoten
  • dezenter Wacholder
  • süßlich und florale Noten

Alkoholgehalt

  • 41,0 %

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.