Niemand Gin Likör

Tauche ein in eine ganz besondere Geschmackswelt von frischer Gurke, grünen Kräutern und feiner Bergamotte. Heute geht es in meinem Review mal nicht um Gin, sondern um den fruchtig, frischen Gin Likör aus dem Hause Niemand. Als drittes Produkt, neben dem Niemand Gin und dem Niemand Vodka, komplettiert der Likör das Angebot von Sebastian und Torben aus Hannover. Bist du genauso neugierig wie ich? Dann erfährst du hier mehr darüber.

Seit 2014 beschäftigen sich Sebastian Otto und Torben Paradiek mit dem Thema Gin. Unter dem Namen Gin Flight ging es ihnen Anfangs nur um das Verfeinern von Gin&Tonics mit speziellen Botanicals. Ein Jahr später brachten sie unter dem Label Niemand dann aber gleich auch noch ihren Dry Gin heraus. 2019 folgte dann ihr Vodka mit Sandelholz. Hergestellt werden beide in Hannover.

Der logische Schluss ist nun der Niemand Gin Likör. Hier geht man aber bewusst einen anderen Weg als andere Hersteller.

Der auf dem Niemand Gin basierende Likör wird als eine Komposition von frischer Gurke, würzig grünen Kräutern und einem feinem Zitrusaroma beschrieben. Das ausführliche Review zum Niemand Dry Gin findest du übrigens auch hier auf dem Blog.

Botanicals

Als Basis für den Likör dient wie oben schon erwähnt der Niemand Dry Gin. Der Gin wird zusätzlich mit folgenden Zutaten ergänzt:

Letztendlich wird der Likör gesüßt und das Abfüllen in die auffälligen Flaschen erfolgt mit einem Alkoholgehalt von 20% vol.

Flaschendesign

Der Niemand Gin Likör findet seinen Auftritt in einer schlanken Flasche, die durch den gelblichen Likör auffällig schimmert. Verstärkt wird dieser Effekt durch das bereits bekannte Muster vom Niemand Gin, welches beim Likör in einer gelben Farbe auf die Flasche gedruckt wird.

Ebenfalls in knalligem gelb ist der Markenname Niemand, mit dem Zusatz Likör, zentral auf die Flasche aufgebracht. Darunter befindet sich zusätzlich noch die Angabe zur Füllmenge von 500ml und zum Alkoholgehalt.

Auf der Rückseite finden sich zusätzlich noch einige Informationen über das Produkt selbst. Allerdings ist der kleine Text ebenfalls in gelber Farbe auf die Flasche gedruckt und hebt sich durch den gleichfarbigen Likör schwer vom Hintergrund ab. Das wird vielleicht besser, wenn die Flasche leer ist.

Verschlossen ist die Flasche übrigens mit einem schlichten Holzkorken mit Kunststoffeinsatz.

In der Nase

Ich öffne den Korken und gieße mir einen Schluck für das Nosing ein. Über dem Glas schwebt ein Bouquet von frischer Gurke und Petersilie. Dazu gesellen sich Nuancen von Grapefrucht und ein feiner Hauch Bergamotte. Ebenso sind die Kamillenblüten auszumachen. Die würzigen Aromen des Gins, vor allem aber der Wacholder stehen dezent im Hintergrund.

Am Gaumen

Ich probiere einen Schluck und mein erster Eindruck ist: Wow, der ist ja mal süß! Na gut, ich bin fair, es ist ja auch ein Likör! Nach der EU-Spirituosenverordnung muss dieser 100g Zucker je Liter enthalten.

Nach der süßen Keule nehme ich aber direkt ein intensives Gurkenaroma mit Nuancen von frischer Petersilie am Gaumen wahr. Auch die fruchtigen Noten der Grapefruit und der Bergamotte sind im Geschmacksprofil auszumachen. Wie auch im Nosing stehen die würzigen Komponenten deutlich im Hintergrund.

Der Abgang vom Niemand Gin Likör ist langanhaltend süß und die frischen Gurken und Zitrusaromen bleiben lang am Gaumen haften.

Perfekt serviert

Der „Perfect Serve“ gestaltet sich schwierig. Pur ist mir der Likör zu süß und die grünen Aromen zu dominant. Im Gin&Tonic kann ich mir den Likör nur schwer vorstellen, zumal hierfür der Alkoholgehalt zu niedrig ist.

Für den Niemand Gin Likör muss also eine alte Geheimwaffe herhalten. Der Le Gurk von Axel Klubescheidt, als Abwandlung für einen süffigen, nicht zu starken Sommerdrink für einen lauen Sommerabend auf der Terrasse.

Niemand Gin Likör Spritz

Die zerstoßene Gurke kann man wegen dem Eigengeschmack vom Likör getrost weglassen.

Für den Drink gibst du:

  • Eiswürfel
  • 4cl Niemand Gin Likör
  • 6cl Apfelsaft
  • 1cl Limettensaft

in einen Shaker und schüttelst alles ordentlich durch und seihst es durch ein Barsieb in ein Sektglas. Aufgegossen wird zum Ende mit zirka 4cl Soda für den entscheidenden Kick. Als Garnitur eignet sich ein Schnitz Gurke und eine Scheibe Limette.

Der Drink überzeugt mit einem frischen und sommerlichen Bouquet. Der Apfelsaft verstärkt diesen Eindruck zusätzlich. Nach diesem Rezept zauberst du dir einen erfrischend leichten Sommerdrink zum Genießen!

Fazit

Niemand ist wie du! Und genauso anders ist auch der Niemand Gin Likör. Du kannst die erfrischende Melange von Gurke, Bergamotte und Grapefruit durchaus pur auf Eis genießen. Ich finde ihn aber als sommerlichen Cocktail im Niemand Gin Likör Spritz deutlich besser aufgehoben.

Die Aromen, die der Likör von Hause aus mitbringt, kommen im Zusammenspiel mit Apfelsaft, einem Spritzer Limette und etwas Soda hervorragend zur Geltung. Außerdem ist der Drink was fürs Auge!

Probiere den Likör doch mal aus und schreibe uns in den Kommentaren, wie er dir gefällt.

 

 

Tonic Water zum Mixen findest du übrigens hier bei Wacholderexpress.de

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Niemand Gin Likör

8.2

Gesamteindruck

8.2/10

Eigenschaften

  • Gin Likör
  • Gurke und Petersilie
  • erfrischende Zitrusaromen

Alkoholgehalt

  • 20,0%

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.