M² oriGINals

Heute verschlägt es mich zu den drei Freunden Michael, Mathias & Marco vom M² oriGINals nach Gundelsheim am Neckar. Die Drei beschlossen Anfang 2018 einen eigenen Gin zu kreieren.

Doch angefangen hat alles mit einem Gin-Brennkurs in 2017. Dort stellten sie das erste Mal einen Gin mit ihrer besonderen Geschmacksnote zusammen. Die Leidenschaft für Gin wurde durch dieses Event zu ihrer Passion. Das Ergebnis ihres ersten Destillats gefiel ihnen so gut, dass sie zusammen mit ihrem Brennmeister aus Gundelsheim die Rezeptur schließlich weiter verfeinerten.

Die vollendete Rezeptur wurde dann das erste Mal auf der holzbefeuerten Destille gebrannt. Das Ergebnis ihrer Recherche und Rezepturentwicklung wurde belohnt und den M² oriGINals gibt es seit Mitte 2018 auf dem Markt.

Bei den Jungs geschieht vom Anfüllen bis hin zum Verkorken und Etikettieren alles zu 100% in Handarbeit. Pro Batch entstehen übrigens zirka 120 Flaschen vom M² oriGINals.

Botanicals

Die Qualität des Destillats steht für die drei Freunde ganz klar im Vordergrund. Sorgfältig wählten Sie ihre Botanicals aus. Neben dem klassischen Wacholder verwenden sie

Flaschendesign

Die Flasche im Apothekerstil aus grünem Glas ist mir schon von einigen anderen Gins gut bekannt. Ein Klassiker halt. Sie fasst 500ml vom M² oriGINals.

Das schwarze Etikett mit seinen bronzefarbenen glänzenden Akzenten schimmert verführerisch im Licht. In weißer Farbe steht das M² im Mittelpunkt. Darunter steht der Zusatz oriGINals Dry Gin in einer Kombination aus der bronzenen und weißen Farbe.

Im unteren Bereich des Etiketts befinden sich noch die Pflichtangaben zum Alkoholgehalt und der Füllmenge, sowie der Adresse und der Verweis auf die Homepage.

Das Etikett wollten sie so schlicht wie möglich halten. Weniger ist eben einfach doch oftmals sehr viel mehr.

Der Echtholzkorken mit Kunststoffeinsatz wurde übrigens geflammt und besitzt zudem noch ein Branding mit dem Logo M².

In der Nase

Und so ist es an der Zeit den aufwändig bearbeiteten Korken mit einem Plopp zu öffnen. Ich gieße mir einen Schluck in mein Degustationsglas und vernehme direkt feine Noten der Orangen, gepaart mit einem Hauch Ingwer. Dazu gesellen sich mediterrane, leicht harzige Nuancen vom Rosmarin, die im Einklang mit dem floralen Bouquet vom Lavendel stehen. Der Wacholder ist dezent im Hintergrund eingebunden, wird von den anderen Botanicals getragen und dadurch gekonnt in Szene gesetzt.

Am Gaumen

Mild und leicht ölig verteilt der Gin sich beim ersten Schluck über der Zunge. Der Wacholder ist mit seiner herben Note deutlich präsenter als im Nosing. Die feinen Orangenaromen sind dennoch dominant und tonangebend. Eine angenehme Schärfe vom Ingwer breitet sich aus. Rosmarin und Lavendel sorgen für eine mediterranes Flair und erinnern sofort an einen sonnigen Urlaub im Mittelmeerraum.

Im Abgang ist der M² angenehm weich. Der Ingwer ist mit einer feinen Schärfe deutlich wahrnehmbar und die herben Noten vom Rosmarin bleiben zusammen mit einem Hauch Orange lang am Gaumen haften.

Perfekt serviert

Pur ist der M² oriGINals wunderbar zu genießen. Eis kitzelt etwas den Wacholder und die Nuancen vom Rosmarin heraus. Überzeugen kann der M² im Gin&Tonic. Im Zusammenspiel mit dem FeverTree Mediterranean Tonic zauberst du dir ein perfektes Urlaubsfeeling ins Glas. Die Orangenaromen und die feine Kräuternote harmonieren wunderbar. Auch das Organic Herbal Tonic von Aqua Monaco ist ein super Begleiter für einen Gin&Tonic. Garnieren kannst du den M² mit einer frischen Orangenscheibe und einem Zweig Rosmarin.

Fazit

Der M² oriGINals gefällt mir mit seinem milden, frischen und fruchtigen Bouquet. Die Orange steht dabei definitiv im Zentrum des Geschmacks und wird perfekt durch Rosmarin, Lavendel und Ingwer unterstützt. Auch im Gin&Tonic oder Fizz bleibt die Orange im Mittelpunkt und geht keinesfalls verloren.

Das Design ist minimalistisch und in meinen Augen sehr modern gehalten. Auch der aufwändig bearbeitete Korken passt hervorragend in das Gesamtbild und unterstreicht das Auftreten.

Ein Gin mit einem extravaganten Charakter nach frischen Orangen. Meine Empfehlung, unbedingt probieren!

 

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

m² originals

8.7

Gesamteindruck

8.7/10

Eigenschaften

  • Wacholderbeeren
  • Lavendel und Rosmarin
  • Orangen

Alkoholgehalt

  • 44,0 %

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

3 Gedanken zu „M² oriGINals“

  1. Klingt nach einem tollen Gin, spannende Botanicals und eine tolle review. Klasse, macht Lust auf mehr – vielleicht klappt es ja mit einem Tasting und ich habe Glück beim Gewinnspiel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.