Scriptor Gin aus Karlsruhe

Für das heutige Review geht es mal wieder in meine Heimatstadt Karlsruhe in die Scriptor Brennerei von Michael Schreiber. Aus Michaels Brennerei kommen gleich drei leckere Sorten Gin – der Karlsruher Gin, Gin No. 38 und der Mucky Pup. Letzterer wartet sogar mit einer kleinen Besonderheit auf, dazu aber später mehr. In meinem Bericht verrate ich dir, wie alle drei Sorten vom Scriptor Gin schmecken.

Weiterlesen →

Hoolgaascht Aged Gin

Im vierten Teil des Hoolgaascht-Sample stelle ich dir den Aged Gin von Marco Hage vor. Aged Gins oder Reserve Gins sind eigentlich Gins, die durch Fassreifung zusätzlich veredelt werden. Im Geschmack macht sich diese Reifephase meist mit einem weichen und runden Geschmack bemerkbar.

Weiterlesen →

Schrödinger‘s Katzen Gin

In meinem heutigen Review entführe ich dich in die Welt der Physik und in das Spiel mit Wahrscheinlichkeiten. Wir suchen gemeinsam nach veränderten Realitäten und begeben uns in Zwischenzustände, die dann erstaunliche Ergebnisse bringen. Auf einer kurzen Zeitreise von Heidelberg, über München nach Berlin entstand nicht nur in der quantenphysikalischen Theorie, sondern auch in der Realität der Schrödinger‘s Katzen Gin.

Weiterlesen →

Rubus Gin

Für das heutige Review machen wir einen Ausflug in den Kaiserstuhl. Umgeben von der schönen Gebirgskette pflücken wir Himbeeren, Stachelbeeren, Wacholder, Lavendel und diverse andere Leckereien. Diese Zutaten und noch ein paar mehr sind im Rubus Gin von der Panama Papers GbR enthalten. 

Weiterlesen →

Breaks Fächerstadt Dry Gin

Vor ein paar Wochen war ich bei Harald Reinholz in seiner Breaks Gin Manufaktur in Karlsruhe zu Besuch. Den Blog Beitrag kannst du übrigens hier nachlesen, falls du ihn noch nicht kennst. Natürlich wurde bei meinem Besuch der ein oder andere Gin verkostet. Zu Hause habe ich dann die verschiedenen Sorten für dich nochmal genauer unter die Lupe genommen. Heute möchte ich dir den Breaks Premium Dry Gin vorstellen. 

Weiterlesen →