Quarantini Social Barrel Aged Gin

Der Quarantini Social Barrel Aged Gin im Review auf ginvasion.de

Zum ersten Geburtstag vom Quarantini Social Dry Gin launcht das Team um Revolte-Rum-Chef Felix Kaltenthaler und Boris Markic, Gründer der Agentur Gegenwart die Anniversary Limited Edition. Sie bringen mit dem Quarantini Social Barrel Aged Gin also eine fassgelagerte Variante von ihrem fruchtig exotischen Gin auf den Markt.

Das Jahr 2020 wird für uns alle als das Jahr der weltweiten Quarantäne und des Lockdowns in Erinnerung bleiben. Die anhaltende Corona Pandemie betrifft leider weiterhin die Beschäftigten und Eigentümer von Bars, Restaurants und kleinen Spirituosenläden.

Bereits seit März 2020 spenden die Macher hinter dem Gin pro verkaufter Flasche fünf Euro an eine vom Käufer ausgewählte Lieblingslocation oder in den gesamten Verteiler-Pool. Dafür gibt es die Möglichkeit beim Einkauf in ihrem Onlineshop eine bestimmte Location auszuwählen. Bisher sind bereits über 120.000€ an Spenden mit ihrer Aktion ausgezahlt worden.

Zum Start ihres jungen Unternehmens haben Felix und Boris bereits im April 2020 einige Fässer mit ihrem exotischen Gin belegt. Ein Jahr später, kurz vor dem Geburtstag ihrer Marke öffneten sie die Fässer und fanden darin ihren gealterten Gin.

Botanicals

Die Basis für den Barrel Aged Gin bildet der Quarantini Social Dry Gin. Er besitzt eine sommerlich fruchtige Rezeptur. Neben Wacholderbeeren finden noch

ihren Weg in das Mazerat. Destilliert wird der Gin übrigens in der Destille Kaltenthaler in Westhofen.

Anschließend lagert der Gin für die Reifung noch zirka ein Jahr im Holzfass.

Flaschendesign

Die schlanke viereckige Flasche ist schon vom Quarantini Dry Gin bekannt. Sie trägt erneut drei Etiketten, die dieses Mal in schwarz-bronze gehalten sind. Das vordere zeigt den Markennamen und verweist mit dem Zusatz „Barrel Aged Gin“ auf die Fasslagerung.

Der Quarantini Social Barrel Aged Gin im Review auf ginvasion.de

Eines der seitlichen Etiketten erklärt auf Englisch die Story zum Jubiläums Gin und beinhaltet Informationen zum Hilfsprojekt. Zudem ist dort auch eine Widmung an den Käufer handschriftlich vermerkt. Danke Felix und Boris. Eine wirklich nette Idee.

Das dritte Etikett auf der rechten Flaschenseite verrät mit Piktogrammen, wie sowohl die Flasche, als auch „die Kurve“ flachgehalten werden soll. Na dann, Desinfektion von innen.

Verschlossen ist die Flasche mit einem farblich passenden Holzkorken mit Kunststoffeinsatz und der Gravur:

Drinking for a good cause.

Die durchsichtige Schrumpfkapsel ist schnell entfernt, ich öffne den Korken mit einem schönen „Plopp“ und gieße mir einen Schluck Quarantini Barrel Aged Gin ein.

In der Nase

Über meinem Tasting-Glas liegen exotisch fruchtige Nuancen von reifen Papayas. Die typisch harzige Note vom Wacholder wird durch holzige Aromen aus der Fasslagerung untermalt. Bergamotte und Pomeranze sind wunderbar eingebunden und sorgen für einen erfrischenden Touch.

Feinwürzige Aromen vom Koriander und ein zarter floraler Anklang ergänzen das Bouquet.

Die lange Lagerung im Fass verleiht dem Quarantini eine edle goldene Farbe, welche an Bernstein erinnert. Beim Schwenken bilden sich ölige Schlieren am Glasrand und die kleinen Tröpfchen laufen zäh zum Glasboden zurück. Ich bin gespannt, wie die fassgelagerte Variante vom Social Dry Gin schmeckt.

Am Gaumen

Auch im Geschmack dominieren die fruchtigen Aromen der Papaya. Die exotischen Aromen explodieren förmlich am Gaumen. Mit einem süßlichen Anklang der an Rosinen erinnert, erscheint nachgelagert eine Kombination aus Holz und Wacholder.

Die erfrischenden Zitrusaromen von den Bergamotten und Pomeranzen verleihen dem Gin ein frisches Antlitz.

Der Abgang ist exotisch fruchtig und im Nachhall erscheint der zarte Ton vom Holz erneut. Am Gaumen bleibt eine würzig erfrischende Note zurück.

Perfekt serviert

Pur ist der Quarantini Social Barrel Aged Gin wahrhaftig eine exotische Geschmacksexplosion. Die Fasslagerung macht ihn zudem noch etwas gefälliger. Die Noten vom Holz verleihen ihm zusätzlich noch einen Hauch Vanille und fruchtige Anklänge von Rosinen. Auf Eis übrigens ein toller Aperitif.

Als Longdrink empfiehlt sich dem Quarantini ein Ginger Ale an die Seite zu stellen. Auf viel Eis und mit einer Scheibe Orange ein exotischer Longdrink für laue Sommerabende.

Durch die Fasslagerung inspiriert habe ich mit dem Barrel Aged Quarantini einen Exotic&Fruity Negroni ausprobiert. Hierfür benötigst du einen fassgelagerten Campari und einen fassgereiften Wermut.

Exotic&Fruity Negroni
  • Barrel Aged Quarantini
  • Campari Cask Tales
  • Mediterranean Dry Vermut von BCN

Alle Zutaten in gleichen Anteilen (z.B. 3,5cl) in ein mit Eis gefülltes Rührglas füllen, umrühren und in ein Tumbler mit einem großen Eiswürfel abseihen. Ein Negroni wird übrigens klassisch mit einer Scheibe Orange oder einer Orangenzeste garniert.

Der Quarantini Social Barrel Aged Gin im Review auf ginvasion.de

Fazit

Alles Gute zum ersten Geburtstag. Mit ihrem Quarantini Social Barrel Aged Gin komplettieren Felix und Boris nun also ihre Gin-Range. Die Fasslagerung verleiht dem vom Haus aus schon sehr exotischen Gin noch ein wunderbares Finish. Ein leckerer und ausgesprochen geschmeidiger Gin. So lässt sich der Sommer 2021 nun immerhin zu Hause auf der Terrasse, im Garten oder auf dem Balkon aushalten.

Übrigens: Mit jeder Flasche des fassgereiften Gins spendet das Team 10€ an die Gastronomie und Geschäfte, die in diesen schwierigen Zeiten in Not sind.

 

Gutscheincode* für 10% Rabatt: GINVASION10

Shop Quarantini Gin
Den Quarantini Social Barrel Aged Gin kannst du übrigens hier kaufen

 

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich ferner als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos.

*gültig für eine Bestellung ab zwei Flaschen!

Quarantini Social Barrel Aged Gin

9

Gesamteindruck

9.0/10

Eigenschaften

  • fassgelagert
  • exotisch und fruchtig
  • mit Papaya

Alkoholgehalt

  • 42,0%

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.