Woodstock Inception Grape Destilled Gin

Heute stelle ich dir einen weiteren Gin aus Südafrika vor. Der Woodstock Inception Grape Destilled Gin kommt aus dem gleichnamigen Stadtteil in Kapstadt.

Die Woodstock Gin Co. Brennerei liegt direkt neben der Old Biscuit Mill in der Albert Road im Stadteil Woodstock der Hafenstadt Kapstadt.

Kapstadt ist übrigens einer der größten Städte Südafrikas und liegt auf einer kleinen Halbinsel an der Südwestküste. Berühmt geworden ist die Stadt durch ihren beeindruckenden Tafelberg.

Die Erstauflage hatte der Woodstock Inception Grape Gin bereit im Jahr 2014. Der Gin wird in kleinen Chargen in einem fraktionierten Destillationsprozess hergestellt. Das Rezept ist gut gehütet und bleibt geheim. Aber eines sei gesagt: alle Zutaten werden gewissenhaft geprüft und auf 0,1 Gramm genau gemessen, um immer ein perfektes Produkt herzustellen.

Botanicals

In der Rezeptur sind folgende Zutaten enthalten:

Das Wasser stammt aus der Albion-Quelle Newlands, einem Stadtbezirk von Kapstadt.

Der Basisalkohol stammt beim Woodstock Inception Grape Destilled Gin wie der Name schon verrät aus einem Weindestillat. In der zweiten Destillation wird dieses dann mit der ausgewogenen Mischung der botanischen Zutaten infundiert.

Flaschendesign

Die schlanke 750ml Flasche ist in einer stylischen Dose aus Pappe und weißem Kunststoffdeckel verpackt, aus der sie aber schnell befreit ist. Die Flasche ist leicht konisch und hat einen kurzen Hals. Das Etikett ist gänzlich in schwarzweiß gehalten. Auf schwarzem Grund steht der Name des Gins und das Erscheinungsjahr der ersten Flasche und in kleinen Buchstaben der Verweis auf das Premiumdestillat aus Südafrika. Batch und Chargennummer sind übrigens handschriftlich auf dem Etikett vermerkt.

Verschlossen ist die Flasche mit einem Holzkorken und einem Einsatz aus recyceltem Naturkork.

In der Nase

Den Korken öffne ich mit einem Plopp und gieße mir einen Schluck in mein Degustationsglas von Spiegelau. Ich gebe dem Gin einige Zeit zum Atmen und vernehme alsbald feine Zitrusaromen, die von einem dezenten Wacholderbouquet begleitet werden. Koriander und Kardamom verleihen dem Gin eine angenehm warme und würzige Note.

Die klassischen Gin-Aromen werden ergänzt durch einen süßen floralen Anklang von verschiedenen Blüten aus der Fynbos-Region in Südafrika. Fruchtige Nuancen nehme ich unterschwellig wahr und rühren vermutlich vom Traubendestillat und den Stachelbeeren.

Jetzt bin ich aber wirklich gespannt, wie der Woodstock Gin schmeckt.

Am Gaumen

Die Geschmacksknospen nehmen zuerst die Wacholder- und Zitrusaromen wahr. Leicht süßlich umschmeichelt der Gin mit seinen würzigen Noten von Koriander und Kardamom schließlich den Gaumen. Ich meine Nuancen von Lakritz und Süßholz auszumachen. Der Gin ist aber im Geschmack eher herb und maskulin.

Im Abgang zeigt der Woodstock Gin mit einer leichten Schärfe noch mal seine männliche Seite. Es bleiben dann anschließend langanhaltend feine Zitrusaromen und dezente florale, fruchtige Noten zurück.

Perfekt serviert

Der Woodstock Gin auf Basis eines Traubendestillats ist wunderbar pur zu genießen. Auf Eis verliert er etwas an Schärfe und die fruchtigen Nuancen kommen schließlich etwas besser zur Geltung.

Als Gin&Tonic kannst du ihn klassisch mit einem FeverTree Indian Tonic Water trinken. Als Garnitur eignen sich folglich frische Stachelbeeren und eine Scheibe Limette.

Meine Empfehlung für den Woodstock Gin ist aber das Dr. Polidori Grape Tonic Water. Es überzeugt mit seinen fruchtigen Nuancen und einer angenehmen Bitterkeit. Ein Perfect Match! Garniere dir den Gin&Tonic mit zwei bis drei dünngeschnittenen Apfelspalten und einem Zweig Minze. Lass es dir schmecken!

Fazit

Der Woodstock Inception Grape Destilled Gin ist folglich ein Premium Gin auf hohem Niveau. Er besitzt ein komplexes Bouquet aus blumigen, würzigen, Zitrus- und Kräuternoten. Ein Gin mit südafrikanischem Flair, der somit sofort an Urlaub, Sonne, Strand und Meer erinnert.

 

Hier kannst du den Woodstock Gin übrigens bei Wacholderexpress.de bestellen.

 

 

Hinweis:

Ich bin seit Inkrafttreten des Telemediengesetz §6 übrigens dazu verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Den genannten Gin aus dem Test habe ich als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden aber von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen mitunter nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich übrigens für diesen Blog. Diese ermöglichen mir ferner die Testberichte und Fotos!

Woodstock Inception Grape Destilled Gin

8.3

Gesamteindruck

8.3/10

Eigenschaften

  • Wacholderbeeren
  • Destillat aus Trauben
  • Zimt und Zitrusfrucht

Alkoholgehalt

  • 43,0 %

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.