Der Mentalist Gin

Heute entführe ich dich auf ein kleines Weingut am Fuße des Schwarzwaldes. Von dort stammt nämlich der Mentalist Gin. Er vereint Tradition und Moderne. Wie mir der fruchtig elegante Gin mit dem Farbwechsel-Effekt schmeckt, verrate ich dir in meinem neuesten Review.

Weiterlesen →

Hendrick’s Orbium

Es gibt wohl kaum einen Gin Trinker, der die Marke Hendrick’s nicht kennt. Sie wird nicht umsonst als die einflussreichste Gin-Marke der letzten 25 Jahren bezeichnet. Auf den Spuren vom Hendrick’s Gin verschlägt es mich für das Review in die beschauliche Küstenstadt Girvan nach Schottland. Dort beginnt nämlich bereits Ende des 20. Jahrhunderts die Geschichte der Marke. Von hier aus eroberte der Hendrick’s Gin die ganze Welt. So übrigens auch die Sonderedition Hendrick’s Orbium aus dem „Cabinet of Curiosities“. Und genau diese Edition werde ich dir heute etwas genauer vorstellen.

Weiterlesen →

Puerto de Indias – Pure Black Edition

In meinem neuesten Review möchte ich dir den Puerto de Indias Pure Black Edition aus Sevilla vorstellen. Auf unserer floral angehauchten Reise lade ich dich in das Herz Andalusiens ein. Was genau nun aber die Pure Black Edition ausmacht und wie man den Gin am besten trinkt, verrate ich dir, wenn du weiterliest.

Weiterlesen →

Hellström Dry Gin

Für das heutige Review machen wir einen Ausflug nach Schweden, genauer gesagt nach Gotland, denn von dort kommt der Hellström Dry Gin. Und genau diesen stelle ich dir heute etwas ausführlicher vor.

Weiterlesen →

Engine Gin

In meinem neuesten Review stelle ich dir einen italienischen Bio-Gin vor. Er stammt von einem Motorsportliebhaber und wird in Alta Langa an der Grenze zwischen dem Piemont und Ligurien hergestellt. In alter Tradition enthält der Gin Salbei und Zitronen als Hauptzutat. Sein faszinierendes Auftreten verdankt der Engine Gin schließlich seiner außergewöhnlichen Verpackung. Habe ich dich neugierig gemacht? Dann solltest du unbedingt weiterlesen.

Weiterlesen →

B. My Gin

Ist es möglich, den Geschmack der Bodenseeregion in der Flasche einzufangen? Genau diese Frage stellten sich drei wagemutige Männer und fanden mit ihrem B. My Gin die Antwort darauf. In der Flasche steckt ein gutes Stück Heimat. Wie mir der Gin schmeckt und wie man ihn am besten trinkt, verrate ich dir in den nachfolgenden Zeilen.

Weiterlesen →

Kunstwerk Gin

In meinem neuesten Review schaue ich mir die Entstehungsgeschichte und den Entwicklungsprozess vom Kunstwerk Gin mal etwas genauer an. Ebenso verrate ich dir, ob Marcus Ritter aus Rösrath mit seinem Gin auch sein Meisterstück gelungen ist.

Weiterlesen →

Hendrick’s Midsummer Solstice

Es gibt wohl kaum einen Gin Trinker, der Hendrick’s Gin nicht kennt. Der Cocktailhistoriker David Wondrich bezeichnete Hendrick’s schließlich als einflussreichsten Gin der letzten 25 Jahre. Dabei begann die Geschichte von Hendrick’s erst Ende des 20. Jahrhunderts, auch wenn der Flaschenaufdruck „Est. 1886“ (Abkürzung für „established 1886“, also: eingeführt/gegründet 1886) nahelegt, dass es sich bei dem berühmten Gin um eine Rezeptur aus dem 19. Jahrhundert handelt. 1886 ist aber ledigleich das Jahr, in dem der Unternehmer William Grant seine erste Whisky-Brennerei „Grant & Sons“ gründete und damit gleichzeitig den Grundstein für das Unternehmen legte, welches den Hendrick’s Gin heute produziert. Von hier aus eroberte der Hendrick’s Gin die Welt. So übrigens auch die Sonderedition Hendrick’s Midsummer Solstice, die ich dir heute etwas genauer vorstelle.

Weiterlesen →

Wajos Spring Gin

Die Tage werden wieder länger und die Sonne hat inzwischen schon wieder richtig viel Kraft. Alles blüht und die Natur bekommt ihr grünes Kleid zurück. Nichts liegt hier näher, einen frühlingshaften Gin&Tonic bei Sonnenschein auf der Terrasse zu genießen. Aus diesem Grund stelle ich dir heute im neuesten Review den Wajos Spring Gin vor.

Weiterlesen →