Eschenblatt Gin – Ascaim

In der letzten Woche konnte ich für Dich die Brennerei Böltl in Aschheim besichtigen und die edlen Destillate im stylischen Degustationsraum mit einer schönen Bar probieren. Vor Ort traf ich mich mit Christan, einem der Besitzer, der in Familienbesitz befindlichen Manufaktur. Zusammen mit seinem Bruder Franz, der Edelbrandsommelier und Brennmeister ist, hatte er 2014 die Idee aus dem eigenen Obst Schnaps zu Brennen. Kurz um renovierten Sie auf dem Bauernhof der Tante den Kuhstall, kauften eine 30 Jahre alte Destille und eröffneten ihre eigene Brennerei.

Die 149 Liter umfassende, selbstgebaute Brennanlage ist mit einem Aromator und einer Verstärkerkolonne ausgestattet. Das Brennrecht in Deutschland erlaubt ihnen die Herstellung von 300 Liter reinem Alkohol aus eigenem Obst. Hierfür vergären die Böltls zum Beispiel Birnen, Quitten und Haselnüsse zu einer Maische. Diese wird dann auf der Anlage gebrannt und das gewonnene Destillat hat einen Alkoholgehalt von bis zu 92% vol. Alkohol. Für ihre edlen Brände verwenden sie nur das Herzstück, den Mittelbrand des jeweiligen Durchlaufs. So erhalten sie eine hervorragende Qualität für ihre Obstbrände aus Aschheim.

Der Name Ascaim leitet sich übrigens vom ursprünglichen Namen des Ortes Aschheim ab. Neben ihrer Verbundenheit zu ihrer Heimat verfolgen sie streng das Motto: Qualität statt Quantität. Und das spiegelt sich definitiv in ihren Produkten wieder. Jeder Produktionsschritt geschieht liebevoll in Handarbeit und jeder aus der Familie packt mit an.

Botanicals

Für ihren Gin verwenden sie gekauften Agraralkohol aus Weizen mit einer enormen Reinheit von garantierten 99,8% vol. Alkohol. Einige der 28 Zutaten hat Christian mir verraten. So werden neben Wacholder folgende Botanicals im Alkohol mazeriert bzw. in den Aromator gegeben:

Aus diesen und anderen Zutaten entsteht ein geradliniger New Western Style Gin in einer wahrlich edlen Flasche.

Flaschendesign

Die durchsichtige schlanke Glasflasche fasst 350ml des edlen Destillats. Es wird zudem ein Glaskorken mit einem farblosen Dichtring verwendet. Edler kann man eine Gin-Flasche nicht verschließen. Den Hals der Flasche ziert ein echtes Lederband mit einer kleinen Kupferkugel und einem blauen Eschenblatt an einem versilberten Ring. All diese Details zeugen von der hohen Qualität, die die Brennmeister an ihr Produkt stellen.

In der Nase

Aus dem eigens für die Brennerei hergestellten Degustationsglas steigt eine kräftige Wacholdernote, gefolgt von Zitronen- und Orangennuancen auf. Kardamom gibt dem Bouquet eine würzige Note. Die Eschenblätter verleihen dem Gin eine holzige, erdige Ausstrahlung. Der Mönchspfeffer kitzelt in der Nase.

Am Gaumen

Im Mund verbreitet sich neben dem Wacholder wieder das leicht frische bis erdige, alpine Bouquet. Der Gin wirkt geschmeidig und leicht ölig. Wie du weißt, liebe ich diese ölige Konsistenz, die meist vom Wacholder herrührt. Hinten heraus kommen die Zitrusnuancen zur Geltung. Im Abgang nehme ich eine leichte, aber angenehme Schärfe wahr. Die abgestimmten Aromen bleiben lange und frisch am Gaumen haften.

Perfekt serviert

Christian empfiehlt für den Ascaim Eschenblatt Gin den Mediterranean Tonic von FeverTree. Zusammen ergänzen sie ihre Aromen und auf Eis mit einer Scheibe Zitrone entsteht ein wunderbarer, frischer Gin&Tonic. Die Kombination schmeckt nach Urlaub und Meer.

Fazit

Gestartet als Hobby+ verkaufen die Brüder in ihrem Laden inzwischen jeden Samstag von 10-14 Uhr ihre edlen Destillate. Mit ihrem Gin haben sie wahrhaft ein Meisterwerk der Destillationskunst geschaffen. Klar, geschmeidig und würzig. Ein toller Auftritt eines ehrlichen Familienunternehmens, in dem mit Herz und Seele am Produkt gearbeitet wird.

Destillerie Böltl, Ismaninger Str. 5 in 85609 Aschheim

https://www.ascaim.com/

 

Ebenso wird der Gin in Fürstenfeldbruck bei Christine von Fach4 verkauft.

http://fach4.de/

 

 

Hinweis:

Ich bin verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Den genannten Gin aus dem Test habe ich als PR Produkt Sample vom Hersteller kostenlos zum Testen erhalten. Etwaige Bewertungen werden von der kostenlosen Bereitstellung nicht beeinflusst und erfolgen nach eigenem Ermessen. Die Einnahmen aus Affiliate-Links benutze ich für diesen Blog und ermöglichen mir die Testberichte und Fotos!

Eschenblatt Gin - Ascaim

9

Gesamteindruck

9.0/10

Eigenschaften

  • New Western Style
  • alpin und erdig
  • würzig frisch

Alkoholgehalt

  • 41,0 %

Veröffentlicht von Basti

Mein Name ist Sebastian und ich bin schon seit einigen Jahren dem Gin verfallen. Begonnen hat die Leidenschaft auf einer Dienstreise 2012 in einer Flughafenlounge in London. Angefangen habe ich mit Bombay Sapphire und Tanqueray und einfachem Tonic. Schnell wurde mir aber klar, dass die Standardgins nicht das Ende der Fahnenstange sind. Der Feel-Gin aus München hat hier die Sammelleidenschaft begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.